Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 11.08.2011 - Patientenforum-Archiv

cataract matura

Hallo, bekam vor 14 Tagen die Diagnose Cataract matura. Der Augenarzt erklärte mir sehr wenig, sagte, die opertion müsste aber stationär erfolgen unter Vollnarkose. Ich habe grosse Angst, das ich mich falsch entscheide. Kann mir einer sagen, ob man auch unter örtlicher betäubung operieren kann und ob eine solche Diagnose des Öfteren vorkommt. Für mich hörte es sich sehr schwierig an. Danke für Eure Antworten Gruss Huebi

Antwort vom 12.08.2011

Nun ja, Sie haben halt eine Trübung der Augenlinse, also einen Grauen Star. Der erforderliche Eingriff, also ein Austausch der Augenlinse, ist eine der häufigsten Operationen, die am menschlichen Körper durchgeführt wird. Danach werden Sie wahrscheinlich mit dem operierten Auge deutlich besser sehen können.   Wegen der zu wählenden Narkoseform steht es Ihnen natürlich frei, sich eine zweite ärztliche Meinung einzuholen.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Medizinersiegel Focus 2021
Suche