Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 24.09.2009 - Patientenforum-Archiv

Blendungen nach Katarakt-OP

Sehr geehrte Herren, herzlichen Dank für Ihre Antwort, Herr Schmiedt, die mir Hoffnung gibt! Mir kommen trotzdem Zweifel, ob Kapselsackfalten die wirkliche Ursache sind. Kann nicht auch die gelbliche Linse SN60AT selbst die Ursache sein, ggf. Glistenings oder andere Reflexionen von der Linse? Astigmatismus ist bei mir vorhanden (+2,0), ggf. habe ich auch eine Aberration der Hornhaut wie viele andere auch. Am Tage sehe ich sehr gut, das Auge hat keine unangenehmen Blendungen oder Helligkeitsempfindungen! Das muss ich sehr positiv anmerken! Frage: Was kann man heute postoperativ mit welchen Geräten untersuchen, um hoffentlich diesem Phänomen auf die Spur zu kommen? Über Ihre nochmalige Anwort wäre ich Ihnen sehr verbunden! Danke! PS. Sicher schließe ich Kapselsackfalten nicht aus, die sich auch wieder verlieren können. Aber diese Parallelität aller Strahlen von Lampen aller Art (ausser Neon) seit dem ersten Tag wundert mich schon sehr…

Antwort vom 02.10.2009

Ich war, ehrlich gesagt, davon ausgegangen, dass meine Vermutung durch eine augenärztliche Untersuchung bestätigt worden ist. Wenn das nicht der Fall ist, sollten Sie bitte nochmal Ihre(n) Augenärztin/arzt aufsuchen.   Wenn der Kapselsack als Ursache in Frage kommt, würde ich, wie gesagt, eine YAG-Kapsulotomie empfehlen. Wenn dann immer noch Störungen vorhanden sein sollten, könnte man noch überlegen, z.B. wegen eines Astigmatismus die Hornhaut-Form zu optimieren.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche