Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 25.08.2014 - Patientenforum-Archiv

Bei Netzhautproblemen welche Linse?

Sehr geehrtes Praxis Team, meine Mutter hat bei Ihnen im November/Dezember eine Katarakt OP, beide Augen werden gemacht. Da ein Auge eine Hornhautverkrümmung hat, hat sie sich entschlossen für das Auge eine torische Introkularlinse mit Blaufilter zu nehmen und für das andere Auge die Blaulinse. Allerdings wurde bei meiner Mutter an dem Auge wo die Hornhautverkrümmung ist, ein Deffekt/Riss in der Netzhaut festgestellt und die Ärztin meinte, dass das Resultat nicht so zu erwarten wäre, als wenn die Netzhaut zu 100% in Ordnung wäre. An der Netzhaut könnte man später aber auch etwas machen. Nun überlegen wir, ob das Auge mit der Hornhautverkrümmung nur die Monofokallinse erhalten soll und das andere Auge die Linse mit dem Blaufilter, wäre das zu empfehlen oder eher nicht? Ich bedanke mich sehr für eine Antwort. Vielen Dank!

Antwort vom 27.08.2014

Die Blaufilterlinse soll ja die Netzhaut vor den energiereichen Anteilen des Lichtes schützen, und das gilt dann ja auch für ein Auge, das bereits vorgeschädigt ist.Am besten rufen Sie bei uns an, dann können wir in die Akte schauen und Sie nochmal genauer beraten.Viele GrüßeKarl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche