Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 16.03.2011 - Patientenforum-Archiv

austausch von multifokallinsen gegen monolinsen nach mehrere

guten tag, nach 4 jahren plane ich, meine multifokallinsen wegen der immer noch bestehenden erheblichen blendungen gegen monofokallinsen austauschen zu lassen. wie beurteilen sie das op-risiko, verglichen mit einem austausch innerhalb 1jahres nach der ersten op?

Antwort vom 17.03.2011

Ein Nachstar als Ursache für die Blendungen liegt nicht vor? Der wäre ja leicht zu beseitigen.   Es könnte schwierig sein, die Kunstlinse nach vier Jahren noch aus dem Kapselsack, also der alten Hülle der natürlichen Linse, zu lösen.   Ggf. müsste die Monofokallinse in das Auge eingenäht werden, was natürlich aufwändig ist und auch wieder zu einer geringen Fehlsichtigkeit führen könnte.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche