Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 08.06.2007 - Patientenforum-Archiv

Augentropfen Weißmacher nach Lasik OP?

Hallo liebes Ärzteteam, ich habe schon seit sehr vielen Jahren rote Augen. Früher trug ich Kontaktlinsen (-7.0 und -6.75)oder Brille. Vor über 6 Jahren hatte ich eine sehr erfolgreiche Lasik-OP und brauche keine Brille mehr. Nur ein Problem ist noch geblieben…die roten Augen. Besonders wenn ich im Neonlicht (Kaufhäusern etc) bin oder auch wenn ich im Stress bin, werden die Adern richtig dick und am li. Auge wird dann vorübergehend auch die Sehschärfe etwas schlechter (gibt sich dann aber wieder). Meine Frage an Sie: Darf ich (nur gelegentlich) die Weißmacher-Augentropfen verwenden, die die Adern etwas zusammenziehen oder ist das nach dem Lasern nicht möglich? Ich danke schon jetzt für Ihre Antwort. Übrigens bin ich vom Lasik-Verfahren begeistert, kann es wirklich empfehlen! Viele Grüße aus München Evi Lössl

Antwort vom 11.06.2007

Wenn Sie etwas gegen die trockenen Augen unternehmen, lösen Sie das Problem der roten Augen vielleicht gleich mit. Gelegentliche weissmacher sind kein Problem. Als Basistherapie nehemn Sie besser konservierungsmittelfreie künstliche Tränenersatzmittel.   MfG   Dr. kermani  
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche