Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 19.06.2006 - Patientenforum-Archiv

Augen OP

Hallo Ärzte Team, ich dachte das mittlerweile all meine Fragen beantwortet wären aber so ist es leider nicht. Ich hatte ja die Augen OP wo mir eine Linse implantiert wurde und dann hatte sich das Auge ja leider ziemlich entzündet was aber jetzt wieder alles in Ordnung ist. Ich mußte ja eine Weile die Atropin Tropfen nehmen die ich aber jetzt abgesetzt habe. Leider kann ich auf dem Auge immer noch nicht richtig sehen was mich natürlich sehr stört. Heute sagte mir mein Augenarzt das eine gewisse Kurzsichtigkeit übrig geblieben ist obwohl er vor der OP sagte das ich dann keine Brille mehr bräuchte außer zum Lesen. Er sprach auch vorher nie davon das meine Hornhautverkrümmung noch gemacht werden sollte. Erst nach OP war das ein Thema für ihn und ich finde es nicht ganz korrekt das er mich nicht vorher darüber informiert hat. Links war der graue Star und er hat mir eine Linse mit meinen ermittelten Werten implantiert, was wie er sagt keine Kassenleistung wäre, er es aber so drehen würde das es die Kasse bezahlt. Rechts habe ich keinen grauen Star aber der Augenarzt sagte weil die Werte so unterschiedlich sind bezahlt das auch die Krankenkasse. Die Hornhautverkrümmung muß ich selber zahlen, das ist mir klar und ich zahle pro Auge 770 Euro. Wieso sehe ich auf dem operierten Auge immer noch so wenig? Liegt das an den Tropfen oder weil die Verkrümmung noch nicht gemacht wurde? Manchmal bin ich mir echt nicht mehr sicher ob ich es da noch machen lassen soll weiß aber nicht wie das mit den Kosten für das rechte Auge aussieht. Mein Augenarzt sagte ja das es die Kasse bezahlt auch wenn eine Linse mit meinen Werten eingesetzt wird. Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll und irgendwie habe ich schon den ganzen Mut verloren überhaupt was machen zu lassen aber so kann ich den Unterschied bei den Augen ja nicht lassen. Habe rechts noch ca -10 und was links übrig geblieben ist, weiß ich nciht. Die Verkrümmung liegt bei -1.50. Die OP liegt schon fast 3 Wochen zurück und das ich auf dem linken Auge so wenig sehe lässt mich so langsam verzweifeln. Was soll ich denn jetzt tun? Mit freundlichen Grüßen Christa Gruber

Antwort vom 20.06.2006

Konsultieren Sie einen anderen Augenarzt um sich eine zweite Meinung zu holen. Ohne Befunderhebung und Untersuchung können wir Ihnen auf diesem Wege leider keinen anderen Rat geben.   MfG   Dr. Gerten
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche