Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 26.06.2006 - Patientenforum-Archiv

Augen-OP

Sehr geehrter Herr Dr., ich leide unter Kurzsichtigkeit und habe eine Hornhautverkrümmung auf dem linken Auge (-0,75), auf dem rechten Auge (0,5). Es sind keine sehr hohen Werte, trotzdem habe ich vor allem nachts Problem die Schilder auf der Autobahn zu erkennen. Außerdem habe ich des öfteren Kopfschmerzen. Macht es bei meinen relativ geringen Werten Sinn eine Laser-OP vornehmen zu lassen ? Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Tansel Özkan

Antwort vom 15.07.2006

Sehr geehrter Herr Özkan, vielen Dank für Ihre Anfrage. Eine feste Grenze, ab wann eine Laser OP sinnvoll ist, gibt es nicht. Ich persönlich habe einen Freund gelasert, der nur -0,75 hatte. Er war als Chirurg aber beim operieren sehr gestört,und ist jetzt nach dem Eingriff glücklich und beschwerdefrei. Gerade diese geringen Kurzsichtigkeiten oder Hornhautverkrümmungen sind jedoch nicht leicht exakt zu behandeln. Wir bieten Ihnen dazu gerne eine persönliche Eignungsuntersuchung an (0221 650 722 0), Mit freundlichem Gruss   Dr. Georg Gerten
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche