Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 09.07.2007 - Patientenforum-Archiv

Augen mit Wasser ausspülen

Sehr geehrtes Ärzteteam, ich spüle beim Duschen immer die Augen mit viel Wasser (damit allfällige Reste von Haar-Shampoo sicher ausgespült werden). Gestern war der Wasserdruck beim Spülen etwas zu stark, und so wurde das Wasser förmlich aus der Richtung des inneren Augenwinkels ins Auge bzw. unterhalb das Auge hineingepresst. Auch jetzt – 12 Stunden später – verspüre ich noch ein leichtes Druckgefühl unterhalb des Auges und hätte daher folgende Fragen: Kann es sein, dass sich dort noch Wasser von diesem druckvollen Strahl befindet? Und falls ja, könnte das irgendwie schädlich sein oder fliesst dieses Wasser spätestens innerhalb von ein paar Tagen auf jeden Fall innerlich wieder ab? Anschlussfrage: Ist es überhaupt sinnvoll, beim Duschen die Augen regelmässig mit Wasser zu spülen? Oder sollte man sie besser geschlossen halten und die Ausspülung allfälliger geringer Reste von Haar-Shampoo besser der Selbstreinigung der Augen mittels Tränenflüssigkeit überlassen? Besten Dank!

Antwort vom 12.07.2007

Möglicherweise haben Sie etwas Wasser in das Tränensäckchen gepresst, oder alleine durch den Wasserdruck ist die Bindehaut in einen Reizzustand übrführt worden. Die Beschwerden sollten bald verschwinden. Das Auge verfügt über gute Selbstreinigungsfähigkeiten. Nur wenn die Augenwimpern verkrustet oder verklebt sind können Sie diese vorsichtig z.B. mit einem Wattestäbchen reinigen.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche