Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 22.07.2007 - Patientenforum-Archiv

Astigmatische Keratotomie

Guten Tag, meine Werte für eine Brille sind folgende(Ferne): rechts: Sph.: +4,0 Cyl.: -5,5 Achse: 10° Visus: 0,7 links: Sph.: -1,25 Visus 1,0 Hatte während 6 Jahren problemlos harte Linsen getragen, welche es nun nicht mehr geben soll. Die sogenannt halbharten vertrage ich leider schlecht: bekomme rote Augen. So trage ich nun schon längere Zeit eine Brille seit einem Jahr eine neue. Ich verspüre öfters oberhalb der Augen einen Druck, weiss aber nicht genau, ob dies nun auf die neue (stärker korrigierte) Brille zurückzuführen ist. Bei einer AbklärungInformation über eine mögliche Laserbehandlung wurde mir nun für das rechte Auge die AK vorgeschlagen falls gewünscht gefolgt von einer Laserbehandlung. Ist dies(jetzt, evt. später)sinnvoll? -> mein eigener Augenarzt hat diese Methode bisher nie erwähnt. Welches sind die Risiken? Habe ausserdem noch den grünen und grauen Star in der Familie schränkt das deren(eventuell nötige spätere)Behandlung ein? Bin 37 Jahre alt.

Antwort vom 23.07.2007

Bei den genannten Werten ist eine Vollkorrektur alleine mit Laser möglich und auch effektiver als mit einer AK. Von einer Kombination würde ich in der vorgeschlagenen Reihenfolge absehen.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche