Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 17.08.2006 - Patientenforum-Archiv

Artisanlinsen bei Weitsichtigkeit

Guten Tag, sehr geehrte Ärzteteam. Seit dem ich (50Jahre alt) die Artisanlinsen habe (8 Monate), habe ich ständig: Blendungen, Kopfschmerzen, Bluthochdruck (die ich früher nie hatte) und das Gefühl, dass zwischen der eigene Linse und Artisanlinse Flüssigkeit sich befindet. Immer wieder tränen die Augen auch. Meine Fragen: 1.Ist das möglich die Artisanlinsen entfernen lassen und wer trädt die Kosten? 2. könnte man so was vor der OP nicht feststellen, um die Beschwerden sich zu ersparen? 3. bekommt man die Kosten für die Artisanlinsen erstatten oder ein Teil davon? Vielen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen MfG Andy

Antwort vom 22.08.2006

Lieber Andy,   auf Ihre angegebenen Beschwerden kann ich mir so keinen rechten Reim machen. Was sagt denn Ihr Operateur dazu? Ist denn die Weitsichtigkeit jetzt vollständig beseitigt? Vielleicht lassen sich die Beschwerden ja durch eine Rest-Fehlsichtigkeit erklären, die man z.B. mit einer Laserbehandlung korrigieren könnte.   Ich denke schon, daß man bei dem Sie behandelnden Zentrum in der Lage sein wird, Ihnen zu helfen, ohne daß Ihnen erhebliche zusätzliche Kosten entstehen. Prinzipiell ist es auch möglich, die Linsen wieder zu entfernen, aber das wäre natürlich schade.   Eine genauere Beurteilung ist von hier aus leider nicht möglich.   Viele Grüße und alles Gute   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche