Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 22.12.2011 - Patientenforum-Archiv

Anwachsen des Flap nach Lasik

Hallo liebes Ärzteteam, ich habe mal gehört, dass der Flap nach der Lasik nur noch an den Kanten mit der Hornhaut verwächst, nicht jedoch auf der darunter liegenden Fläche. Wenn das stimmt : Wie vorsichtig muss man sein um zu verhindern, dass sich der Flap wieder löst ? Kann man z.B. nach ca. 3 Monaten problemlos beim schwimmen unter Wasser die Augen öffnen ohne zu riskieren, das der Flap sich wieder löst ? Weitere Frage : Wie wird der Flap bei einer Re-Lasik wieder gelöst ? Was bedeutet in diesem Zusammenhang, der Flap werde in einem solchen Fall freipräpariert, ohne entweder den Femto-Laser oder das Mikro-Keratom zu benutzen ? Besten Dank ! 42JN4

Antwort vom 02.01.2012

Der Begriff Freipräparieren beschreibt die chirurgische Trennung zweier Gewebsschichten voneinander. So könnte man zum Beispiel das Ablösen eines Preisschildchens beschreiben, aber auch dieser Vergleich hinkt natürlich.   Für das Öffnen der Hornhaut-Lamelle bei einer Re-LASIK stehen dafür spezielle stumpfe, also nicht schneidende, mechanische Instrumente zur Verfügung. Zunächst wird der Rand der Lamelle, der besonders stark verwachsen ist, gelöst und dann das weniger stark verwachsene Zentrum. In geübter Hand ist das innerhalb eines Jahres nach einer LASIK gut möglich.   So beschrieben wirkt der Eingriff dramatischer, als er tatsächlich ist, man kann aber auch nicht gerade sagen, dass der Flap einem dabei entgegenspringt. Wenn Sie das einmal gemacht haben, wissen Sie, dass sich der festgewachsene Flap nur bei einer schweren Augenverletzung lösen kann.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche