Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 21.05.2007 - Patientenforum-Archiv

Angebliche DLK ist Epitheleinwachsung!

Guten Tag! Nachdem meine Frau heute nochmal beim Operateur war, hat dieser die Diagnose DLK des Haus-Augenarztes widerrufen und eine Epitheleinwachsung festgestellt! Diese ist auf dem re Auge so massiv, dass die Sehprobs immer größer werden. Meine Frau ist allmählich ziemlich panisch, hat Angst, Ihr Augenlicht zu verlieren oder nie wieder einen vernünftigen Visus zu erlangen. Zunächst wird jetzt therapiert mit stdl. Cortison, gegen den auf diesem Auge mittlerweile auch zu hohen Augendruck (re 27, li 15) 2x tägl. Tropfen. Vermutlich muss der Flap angehoben udn gespült, die Zellen abgekratzt werden? Ist das nicht ein erneutes Risiko, den Flap zu beschädigen? Wie ist die Erfolgsaussicht für diesen Eingriff, kann man das Auge verlieren (Flap reißt o.ä.)? Wie verhindert man, dass dann erneut Zellen einwachsen? Am li Auge sind wohl auch leichte Einwachsungen, die aber nicht stören – können diese noch weiter wuchern? Beunruhigte Grüße Klaus

Antwort vom 23.05.2007

Die Epitheleinwachsung kann nicht mit Tropfen aufgehalten werden. Es muss bei einem ausgeprägten Einwuchs rasch und energisch gehandelt werden. Der Flap muss aufgemacht und das Interface gereinigt werden. Ggf. muss ein Fädchen gelegt werden. Wenn das alles sauber gemacht wird ist das überheupt kein Problem für das Auge.   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche