Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 12.08.2010 - Patientenforum-Archiv

Acrysof Cachet

Hallo, ich spiele mit dem Gedanken mir Acrysof Cachet Linsen implantieren zu lassen. Bei mir sieht auch alles gut aus, nur meine großen Nachtpupillen (7mm) geben meinem Arzt zu denken. Er meint ich werde nach der OP Probleme mit Halos haben. Natürlich kenne ich die Halos seit ich denken kann, da ich ja seit Jahren Kontaktlinsen trage. Sie stören mich auch nicht wirklich. Trotzdem wurde ich durch diese Aussage verunsichert. Lassen sich diese Halos mit denen, die man vom Kontaktlinsentragen kennt, vergleichen? Sind 7mm wirklich grenzwertig bzw. zuviel? Ich würde mir gern noch eine Meinungen einholen. Danke im Voraus Grüße Patrick

Antwort vom 23.08.2010

Falls Sie formstabile KL tragen, können Sie davon ausgehen, dass der Halo-Effekt mit den Vorderkammer-Linsen wesentlich geringer sein wird, weil das Licht in dieser Ebene schon teilweise gebündelt ist und die VKL viel besser zentriert und auch unbeweglich sind.   Dennoch werden sich bei Dunkelheit wahrscheinlich einige Lichtstrahlen an der Zusatzlinse vorbei mogeln, so dass Sie diesen Effekt bei Ihrer Pupillengröße, die nicht gering, für einen jüngeren Menschen aber auch nicht besonders hoch ist, wahrscheinlich bemerken werden.   Es ist also durchaus angemessen, bei der Voruntersuchung auf diesen Effekt hinzuweisen, der dann aber, zumindest nach einiger Zeit, von fast allen Patienten als nicht besonders erheblich wahrgenommen wird.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche