Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 07.05.2007 - Patientenforum-Archiv

Ab wieviel dpt ist eine Brille nötig?

Hallo, bei meinem Sohn (3,5 Jahre), wurde auf dem li Auge eine Weitsichtigkeit von dpt3 festgestellt. Die Ärztin verordnete ihm jetzt eine Brille re +1,5 und li +2,0.Eine Freundin sagte mir, dass dies noch eine altersgerechte Weitsichtigkeit sei und keiner Brille bdarf.Im Alltag ist uns noch nichts aufgefallen. Er fängt Bälle sehr gut und malt altersgerecht aus. Klagt nicht über Kopfschmerzen, nur gelegentlich wacht er nachts auf und klagt darüber, dass ihm das Auge weh täte, weil wohl zu viel Schlaf im Auge sei.Er selber möchte keine Brille haben. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir einen Rat geben könnten und sagen könnten, ob er jetzt pathologisch weitsichtig ist oder altersgerecht und wie gerechtfertigt eine Brille für ihn ist. Vielen Dank Birgit

Antwort vom 11.05.2007

Liebe Birgit,   da Ihr Sohn sich ja in ärztlicher Behandlung befindet, ist eine Mitbeurteilung über das Internet aufgrund eines Teiles der Untersuchungsergebnisse sicher nicht sinnvoll.   Diese 3 dpt stellen gerade die Grenze dar, ab der eine Brille als notwendig angesehen wird. Immerhin besteht ja die Möglichkeit, daß das Stereosehen verloren geht, ein Auge an Sehkraft verliert undoder ein Schielen entsteht.   Bei geringeren Werten kann unter Umständen auf eine Brille verzichtet werden. Das aber auch nur dann, wenn der gesamte orthoptische Status (Sehschärfe, Fusion, Schielen etc.) vollständig regelrecht ist und bei engmaschigen Kontrollen auch bleibt.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche