Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 08.05.2008 - Patientenforum-Archiv

4 Entfernungsbereiche vom 06.05.2008

Hallo liebes Ärzteteam, bedeutet asphärische MF-Linse,daß die Linse kreissymmetrisch ist, die Hornhautverkrümmung jedoch an der Quelle (der Hornhaut) mit Hilfe einer Lasik beseitigt wird. Meinen Sie mit -0.75 dpt,daß die MF-Linse auf 0.75 dpt Kurzsichtigkeit eingestellt wird. MfG Jörg Kositza

Antwort vom 16.05.2008

Eine leichte HHV könnte man bei der Linsenoperation z.B. durch geeignete Lokalisation des Zugangstunnels behandeln.   Die MF-Linsen sind üblicherweise nicht torisch, korrigieren eine HHV also nicht. Eine asphärische Linsenform hat bessere Abbildungseigenschaften als eine sphärische.   Eine Zielrefraktion von -0.75 dpt (Kurzsichtigkeit) ist bei den MF-Linsen nicht üblich. Wir haben einige wenige Patienten, die im Ergebnis von etwa 0 dpt an einem Auge und -0.75 dpt am anderen haben. Wenn man diesen Patienten eine Nachkorrektur auf 0 dpt vorführt, wird oftmals angegeben, dass dadurch für beide Augen zusammen für die Ferne keine wesentliche Verbesserung erreicht wird, der Zwischenbereich sich aber eher verschlechtert. Das wäre ein Argument für eine solche Vorgehensweise.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche