Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 23.08.2009 - Patientenforum-Archiv

2 Jahre nach Lasik OP

Sehr geehrte Ärzte, meine Lasik OP ist schon zwei Jahre her. Davor war ich stark weitsichtig. Auf dem rechten Auge hatte ich +5, auf dem Linken +6. Nach einer Augenuntersuchung meinte mein Augenarzt damals, dass +5 Dpt auf beiden Augen wegzubekommen wäre kein Problem und ich gute Chancen habe nach der OP keine Brille mehr tragen zu müssen. Das rechte Auge ist gut geworden. Das Linke macht mir Sorgen. Es drückt ziemlich stark und fühlt sich trocken an. Ich bin gezwungen immer noch Tränenersatzmittel zu nehmen. Das bringt aber nur kurzzeitige Linderung. Das nervt mich total. Außerdem eine Woche nach der OP hat mein Augenarzt auf der Hornhaut ein kleines Fältchen entdeckt. Er sagte, dass es beim Schauen nicht stören dürfte( weil es sich im Außenbereich vom Flap befindet) und hat nichts dagegen unternommen. Ich war noch mehrmals bei ihm zur Nachkontrolle, der Arzt sagt nur , dass ich Trockenes Auge habe und das war’s . Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich bin verzweifelt u

Antwort vom 28.08.2009

Wenn Sie nicht sicher sind, dass alle Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft worden sind, steht es Ihnen natürlich zu, sich bei einer/m anderen Augenärztin/arzt vorzustellen.   Vielleicht kann der Kollege Ihnen ja eine Überweisung zu jemandem ausstellen, den er empfehlen kann.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche