Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 11.07.2006 - Patientenforum-Archiv

-13 Dioptrie – Laser?

Ich habe -13 Dioptrie (seit 3 Jahren konstant) und bisher immer Kontaktlinsen getragen. Jetzt treten allerdings Schwierigkeiten mit den weichen Linsen auf und ich überlege, ob ich eine OP machen lassen soll. Geht das bei dieser stärke? Werde ich danach noch eine Brille brauchen? Bisher habe ich gelesen, dass man bis -10 operieren kann.

Antwort vom 15.07.2006

Lieber, sehr geehrter Patient bzw Patientin, die Angabe, daß man eine LASIK bis ca -10 Dioptrien durchführen kann ist eine Faustregel. Diese kann individuell, in Abhängigkeit von persönlicher Hornhautdicke, Pupillenweite, Laserstrahlprofil usw stark schwanken. Bei - 13 D führt eine Laserkorrektur aber oft zu schlechteren Ergebnissen als eine Korrektur z.B. mit einer ins Auge implantierten Zusatzlinse. Wir implantieren hier in Köln (als eine von zur Zeit ca 20 Kliniken in Europa) die neueste Generation von flexiblen Zusatzlinsen, die sogenannte Artiflex Linse. Mit diesen Linsen haben wir eine hervorragende Erfolgsrate bei Hoch-Kurzsichtigen bis über - 20 D: Nach dem Eingriff brauchen 95% der Patienten keine Brille mehr, knapp die Hälfte sehen sogar über 100% ohne Brille. Mit freundlichem Gruß   Dr. Georg Gerten
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche