schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Patientenforum

Sie haben Fragen ? Unsere Ärzte antworten.
Dieses Forum ersetzt keine auf Untersuchungen beruhende persönliche medizinische Beratung. Ziel dieses Frage-Antwort-Forums ist es, Zeitwissen zum Thema zu vermitteln und da, wo es möglich ist, Hilfestellung zu geben. 
Allgemeine Forenbedingungen

Wir freuen uns über jede Rückmeldung nach einer OP.
Gerne können Sie Ihre Erfahrungswerte in unserem Patientenforum mitteilen.

Linsenaustausch bei sehr hoher Kurzsichtigkeit

10.07.2013
Hallo,

ich bin einfach verzweifelt.Habe eine hohe Kurzsichtigkeit von -12 Dpt., Hornhautverkrümmung -6 und würde mir gern neue Linsen einsetzen lassen. Ich habe schon sehr viel im Internet gelesen und komme einfach nicht weiter. Habe gelesen das viele mit dieser Stärke eine Sehkraft von 70- 100% bekommen haben durch einen Linsenaustausch, ist das wirklich möglich?Ich habe wohl eine Sehkraft von 40- 50 %.Was würde eine solche OP kosten? Gibt es Fälle wo die Krankenkasse bei solch hoher Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung die Kosten übernimmt, da ich sehr eingeschränkt bin im Alltag/ Beruf und ich mit der Situation einfach nicht klar komme das ich so schlecht sehen kann, in einem noch so jungen Alter von 30 Jahren. Was kann ich tun?
Kann man bei einem Linsen austausch in meiner Situation den Sehwert bis auf 0 Korrigieren? Wieviel Prozent Sehstäke kann man erreichen?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen

Mfg Daniele

Antwort vom 10.07.2013

Bei einer 30jährigen sollte man ggf. zunächst überprüfen, ob diese Fehlsichtigkeit nicht auch mit Zusatzlinsen, also unter Belassung der natürlichen Linsen im Auge, korrigiert werden kann.

Damit kann in der Tat die Dioptrienzahl auf 0 oder nahe 0 gebracht werden, und viele Patientinnen erreichen subjektiv und objektiv eine teilweise deutlich höhere Sehleistung als vor der OP mit Brille oder Kontaktlinsen.

Wie gut die Sehleistung dann genau wird, hängt von mehreren Faktoren ab und ist nicht immer ganz genau vorhersagbar.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für diese OP leider nicht.

Viel Grüße

Karl Schmiedt

Zurück zur Übersicht

Ihre Frage


(Ich kann den Code nicht lesen)

Wir freuen uns, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und unseren Service, Ihren Aufenthalt oder die ärztliche Behandlung in unserer Augenklinik am Neumarkt auf Facebook bewerten. Vielen Dank!