schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Patientenforum

Sie haben Fragen ? Unsere Ärzte antworten.
Dieses Forum ersetzt keine auf Untersuchungen beruhende persönliche medizinische Beratung. Ziel dieses Frage-Antwort-Forums ist es, Zeitwissen zum Thema zu vermitteln und da, wo es möglich ist, Hilfestellung zu geben. 
Allgemeine Forenbedingungen

Wir freuen uns über jede Rückmeldung nach einer OP.
Gerne können Sie Ihre Erfahrungswerte in unserem Patientenforum mitteilen.

Ikervis-Tropfen/Emulsion

18.12.2015
Haben Sie je nach einer Lasik-Operation wegen zu trockener Augen, eine Hornhautentzündung liegt definitiv nicht vor, Ikervis 1 mg verordnet? Mir wurden diese Tropfen verschrieben, ohne mir zu erklären, wofür diese gut sein sollen. Zuvor wurde mir gesagt, meine Hornhaut sei gut verheilt( Lasik am 5.11.15).Nachdem ich die Nebenwirkungen gelesen hatte, konnte ich diese nicht nehmen, zu groß war meine Angst vor Schmerzen, Schwellungen, Entzündungen am Auge. Ich bin ziemlich entsetzt, dass mir dieses Medikament verordnet wurde, eine Kontrolle sollte erst 7 Wochen später erfolgen. Da die Tropfen erst dieses Jahr im Sommer von der Firma auf den Markt gebracht wurden und richtig teuer sind, habe ich den Eindruck, ich soll mehr als Versuchskaninchen dienen. Mein Hauptanliegen war die mangelnde Sehschärfe und zwar auch die Trockenheit, aber wenn doch meine Hornhaut gut aussieht, warum sollte ich sowas nehmen, wo es doch bei anderer Diagnose angewendet wird? Mir scheint es so, dass ein nicht ausreichendes Lasern meiner hohen Myopie ( fast -10) für den Arzt kein Thema ist, obwohl ich auch eine Übergangsbrille akzeptieren würde. Ich wohne ca. 80 KM von der Praxis entfernt, selbst bei nur einer möglichen Nebenwirkung wäre ein schnelles Aufsuchen der Praxis für mich völlig unmöglich.

Antwort vom 28.01.2016

Die Ciclosporin-Augentropfen sind eine Alternative bei Tränenfilmstörungen, wie sie auch nach LASIK auftreten können. Bisher mussten wir sie in der Apotheke anmischen lassen und haben damit teilweise recht gute Erfahrungen gemacht. Jetzt gibt es sie erfreulicherweise auch als Fertig-Präparat.

Wenn nach entsprechender Behandlung der Tränenfilm besser wird, wird oftmals auch die Sehleistung besser. Ich würde Ihnen empfehlen, die verordnete Therapie durchzuführen, mehr als vielleicht ein vorübergehendes Augenbrennen werden Sie nicht als Nebenwirkung haben.

Viele Grüße

Karl Schmiedt

Zurück zur Übersicht

Ihre Frage


(Ich kann den Code nicht lesen)

Wir freuen uns, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und unseren Service, Ihren Aufenthalt oder die ärztliche Behandlung in unserer Augenklinik am Neumarkt auf Facebook bewerten. Vielen Dank!