schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Patientenforum

Sie haben Fragen ? Unsere Ärzte antworten.
Dieses Forum ersetzt keine auf Untersuchungen beruhende persönliche medizinische Beratung. Ziel dieses Frage-Antwort-Forums ist es, Zeitwissen zum Thema zu vermitteln und da, wo es möglich ist, Hilfestellung zu geben. 
Allgemeine Forenbedingungen

Wir freuen uns über jede Rückmeldung nach einer OP.
Gerne können Sie Ihre Erfahrungswerte in unserem Patientenforum mitteilen.

Grauer Star

26.04.2016
Ich bin 50 Jahre alt und Brillenträgerin. Bei mir steht dieses Jahr spätestens nächstes Jahr eine graue Star OP an. Da ich große Probleme mit der Brille habe, würde ich gerne eine Multifokallinse einsetzen lassen.
Nun bin ich aber bereits an der Gleitsichtbrille gescheitert. Übelkeit, Schwindel - so dass ich inzwischen wieder ständig Brillen wechsele. Ich habe nun permanent eine Officebrille auf und zum Lesen eine Lesebrille.
Ohne Brille habe ich Probleme mit scharfen Fernsehen.
Ich habe von Kindheit an große Panik, wenn mir jemand oder etwas ans Auge kommt. d.h. entsprechend panisch gehe ich an diese endgültige Lösung einer OP dran. Mein Augenarzt hat mir gesagt, ich solle doch eine Kontaktlinse ausprobieren um die Wirkung der Multifokallinse zu testen. Aber ich bekomme ja nicht einmal Augentropfen in mein Auge geschweige denn eine Kontaktlinse.
Aus den Erfahrungsberichten im Netze lese ich eher raus: Finger weg von Multifokallinsen, Probleme vor programmmiert. Das ich diese Botschaft rauslese hat natürlich viel mit meiner Haltung zu tun. Wie sind Ihre Erfahrungen mit Menschen, die nicht mit einer Gleitsichtbrille klarkamen - dann aber zufrieden mit der Multifokallinse sind.

Antwort vom 10.05.2016

Die Verträglichkeit  multifokaler Intraokularlinsen ist wesentlich besser als von Gleitsichtgläsern und auch multifokalen Kontaktlinsen; anders als bei Gleitsichtgläsern ist die Sehleistung von der Blickrichtung unabhängig.

Es wird eine sehr gute Nah- und Fernsehleistung erreicht; wenn man Einschränkungen machen will, kann man sagen, dass zum Lesen ausreichend Helligkeit vorhanden sein muss und das manche Patienten bemerken, dass es einen Zwischenbereich bei etwa 50 - 80 cm gibt, in dem die Sehleistung etwas geringer ist. Alles aber besser als mit Monofokallinsen oder bei einer normalsichtigen 50jährigen, auch ohne Linsentrübung.

Die Lichtkränze um Lichtquellen bei Dunkelheit werden auch von den Allermeisten sehr gut toleriert; wir haben auch Berufs-Kraftfahrer operiert, die sehr zufrieden sind.

Und die Anästhesisten werden schon dafür sorgen, dass Sie von der OP nichts mitbekommen und/oder sich wohlfühlen; die Chemie machts möglich.

Viele Grüße

Karl Schmiedt

Zurück zur Übersicht

Ihre Frage


(Ich kann den Code nicht lesen)

Wir freuen uns, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und unseren Service, Ihren Aufenthalt oder die ärztliche Behandlung in unserer Augenklinik am Neumarkt auf Facebook bewerten. Vielen Dank!