schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Patientenforum

Sie haben Fragen ? Unsere Ärzte antworten.
Dieses Forum ersetzt keine auf Untersuchungen beruhende persönliche medizinische Beratung. Ziel dieses Frage-Antwort-Forums ist es, Zeitwissen zum Thema zu vermitteln und da, wo es möglich ist, Hilfestellung zu geben. 
Allgemeine Forenbedingungen

Wir freuen uns über jede Rückmeldung nach einer OP.
Gerne können Sie Ihre Erfahrungswerte in unserem Patientenforum mitteilen.

Fehlsichtigkeit nach Lasern (Lasik)

12.10.2011
Sorry für den zweiten Eintrag, aber ich hatte mich mit den Zylinder-Werten vertippt! Jetzt passt´s)

Hallo,
ich habe mir vor zwei Tagen die Augen mit einer Lasik-Laser korrigieren lassen. Nun bin ich mir mit dem Ergebnis mehr als un zufrieden bzw. verunsichert weil der Arzt meinte das es Zeit brauche bis ich 100% Sehkraft erreiche. Auf die Ferne sehe ich alles verschwommen. Alles was nah (ca. 30cm Abstand kann ich lesen).
Zur Kontrolle habe ich mir heute bei meinem Optiker des Vertrauens die Augen vermessen lassen.
Werte vor der OP: Rechts: Dip +0,75 Zyl -4,0
Werte vor der OP: LInkes: Dip +0.25 Zyl -5,75

Werte von meinem Optiker nach der OP
Rechts: Dip -1,25 Zyl -1
Links: Dip plan Zyl -2.5

Ist das bei meiner starken Hornhautverkrümmung normal dass das Endergebnis sofort eintritt?
Was ich noch hinzufügen will ist das meine Pupille immer noch stark erweitert ist!

Vielen Dank für Ihre Antwort
Hannes

Antwort vom 13.10.2011

Schade, dass es keinen Augenarzt des Vertrauens zu geben scheint, den hätte man ja auch fragen können, ob zur Zeit noch ein Rest an Fehlsichtigkeit vorliegt.

Meistens sind ja anfängliche Einschränkungen eher durch Tränenfilm- und Oberflächenstörungen bedingt.

 

Wenn mir so ein Zettelchen von Optiker hingehalten wird, stelle ich erstmal die Werte in den Phoropter ein und lasse den Patienten hindurchkucken, um festzustellen, ob er damit überhaupt besser sieht. Das ist dann oftmals gar nicht der Fall, und ich finde es schade, dass sich viele Optiker diese Mühe nicht machen.

 

Ihre Anlaufstelle sollte die Klinik sein. Wenn es Tränenfilmstörungen gibt, wird man sich darum kümmern. Und falls tatsächlich für eine Übergangszeit das Tragen einer Brille erforderlich ist, wird man sie Ihnen verordnen. Und wenn wirklich eine zweite Laserbehandlung erforderlich werden sollte, wird man sie durchführen.

 

Viele Grüße

Karl Schmiedt

Zurück zur Übersicht

Ihre Frage


(Ich kann den Code nicht lesen)

Wir freuen uns, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und unseren Service, Ihren Aufenthalt oder die ärztliche Behandlung in unserer Augenklinik am Neumarkt auf Facebook bewerten. Vielen Dank!