schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Patientenforum

Sie haben Fragen ? Unsere Ärzte antworten.
Dieses Forum ersetzt keine auf Untersuchungen beruhende persönliche medizinische Beratung. Ziel dieses Frage-Antwort-Forums ist es, Zeitwissen zum Thema zu vermitteln und da, wo es möglich ist, Hilfestellung zu geben. 
Allgemeine Forenbedingungen

Wir freuen uns über jede Rückmeldung nach einer OP.
Gerne können Sie Ihre Erfahrungswerte in unserem Patientenforum mitteilen.

rote Äderchen entfernbar?

25.06.2008
Sehr geehrtes Ärzteteam,
ich habe bereits seit Jahren viele rote Äderchen im Auge, die auch nicht mehr weggehen. Ich hatte schon mehrere bevor ich anfing weiche Kontaktlinsen zu tragen (habe sie nur 3 J. getragen), danach kamen noch mehr hinzu. Seit ungefähr 6 Jahren trage ich keine Kontaktlinsen mehr, doch die Äderchen sind ständig sichtbar, es gibt kaum Weißes in meinen Augen. Auch künstliche Tränen helfen nicht. Ich leide sehr darunter, weil mir immer wieder Menschen sagen, sie könnten mir nicht in die Augen gucken, weil sie das eklig fänden wegen der vielen Äderchen. Eine Augenkrankheit besteht nicht. Der Augenarzt meinte, er fände es für mein Alter (27 J.) auch recht ungewöhnlich, wusste aber keine Hilfe. Ich würde gerne wissen, ob es irgendeine Möglichkeit gibt diese Äderchen loszuwerden, auch operativ, denn ich leider wirklich sehr darunter und traue mich schon nicht mehr anderen Leuten länger und von Nahem in die Augen zu schauen.
Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen, Nora

Antwort vom 26.06.2008

Eigentlich haben wir alle diese Äderchen, bei Ihnen scheinen sie aber besonders stark durchblutet und damit deutlich sichtbar zu sein.

 

Das deutet auf einen Entzündungsreiz der Bindehaut hin, der behandelt werden sollte.

 

Oft entsteht ein solcher Reiz durch eine Tränenfilmstörung, und vielleicht haben Sie ja einfach noch nicht das passende Tränenersatzmittel gefunden. Es sollte konservierungsmittelfrei sein und z.B. Hyaluronsäure enthalten. Auch ein Versuch mit antiallergischen AT könnte unternommen werden.

 

Mit operativen Lösungen ist man in solchen Fällen sehr zurückhaltend.

 

Viele Grüße

Karl Schmiedt

Zurück zur Übersicht

Ihre Frage


(Ich kann den Code nicht lesen)

Wir freuen uns, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und unseren Service, Ihren Aufenthalt oder die ärztliche Behandlung in unserer Augenklinik am Neumarkt auf Facebook bewerten. Vielen Dank!