schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Patientenforum

Sie haben Fragen ? Unsere Ärzte antworten.
Dieses Forum ersetzt keine auf Untersuchungen beruhende persönliche medizinische Beratung. Ziel dieses Frage-Antwort-Forums ist es, Zeitwissen zum Thema zu vermitteln und da, wo es möglich ist, Hilfestellung zu geben. 
Allgemeine Forenbedingungen

Wir freuen uns über jede Rückmeldung nach einer OP.
Gerne können Sie Ihre Erfahrungswerte in unserem Patientenforum mitteilen.

Untypische Sehleistung

18.10.2006
Guten Abend aus Innsbruck - ich trage mich mit dem Gedanken, eine Linsenimplantation vornehmen zu lassen (beidseitig etwa -5.75 Dioptrien, Astigmatismus), da ich intensiv Sport betreibe.
Zu denken gibt mir aber Folgendes: Eine kürzliche Sehleistungsmessung bei meinem Optiker ergab, daß ich offensichtlich vollkommen aus der Norm falle - ich habe trotz o.g. Kurzsichtigkeit einen Visus von mindestens 170 (ich habe das nur bis zu diesem Wert messende Gerät mit Leichtigkeit gesprengt, und der Optiker meinte, nur in Jena stünde noch ein Apparat, der bis 190 messen könne), weiters geschieht es mir öfters (unwillkürlich), daß ich, wenn ich die Brille abnehme und mich entspanne, vollkommen scharf sehen kann - also wie mit Brille - klarerweise OHNE Augenzusammenkneifen udgl. Mein Optiker wollte mir das nicht glauben, aber ich konnte ihn eines Besseren belehren, als ich just zu diesem Zeitpunkt ohne Brille wieder einen meiner scharfen Momente hatte und ihm die Autonummern vorbeifahrender KFZ vorlesen konnte. Zudem habe ich laut Messung eine extrem gute Nachtsicht und, trotz blauer Augen, eine geringe Helligkeitsempfindlichkeit.
Halten Sie angesichts dieser Umstände (Schwanken der Sehleistung) eine Operation für sinnvoll (ich bin 43 und habe bisher noch keine Fokussierungsschwäche im Nahbereich feststellen können)?
Und: Würde ich nicht meine anscheinend gute natürliche Visus-Ausstattung aufs Spiel setzen?

Danke für Ihre Mühe!
Fritz Mader, Innsbruck

Antwort vom 19.10.2006

Sehr geehrter Harr Mader,

 

aufs Spiel setzen Sie Ihre Sehschärfe nicht, wenn die OP korrekt durchgeführt wird. Man sollte aber der Ursache der Schwankungen nachgehen und herausfinden woran das liegt. Erst dann kann ein OP sicher geplant werden. Die Augen sollten cycloplegisch und objektiv vom Augenarzt vermessen werden.

 

MfG

 

Dr. Kermani

Zurück zur Übersicht

Ihre Frage


(Ich kann den Code nicht lesen)

Wir freuen uns, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und unseren Service, Ihren Aufenthalt oder die ärztliche Behandlung in unserer Augenklinik am Neumarkt auf Facebook bewerten. Vielen Dank!