schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Patientenforum

Sie haben Fragen ? Unsere Ärzte antworten.
Dieses Forum ersetzt keine auf Untersuchungen beruhende persönliche medizinische Beratung. Ziel dieses Frage-Antwort-Forums ist es, Zeitwissen zum Thema zu vermitteln und da, wo es möglich ist, Hilfestellung zu geben. 
Allgemeine Forenbedingungen

Wir freuen uns über jede Rückmeldung nach einer OP.
Gerne können Sie Ihre Erfahrungswerte in unserem Patientenforum mitteilen.

Schatten im Sichtfeld, weiisse Streifen vor Augen

22.09.2006
Guten Tag,

Ich bin 54 Jahre Alt und habe seit meiner Kindheit hohe Kurzsichtigkeit.
Meine aktuelle Werte : links -11.5 Rechts -12,0
Ich arbeite sehr häufig am Computer.
Im Dezember 2005 ist bei mir eine Glaskörpertrübung festgestellt worden ( Flusen vor dem linken Augen). Meine Augenärztin meint, es ist lästig aber harmlos.
Im Februar 2006 habe ich plötzlich vor dem rechten Augen eine große schwarze Flecke, die aber nach 1 Minute verschwindet Seit der Zeitpunkt sehe ich ( wenn ich das linke Augen schliesse und nur mit dem rechen Augen öffne) eine gerade Line nicht mehr gerade, sondern als Kurve (aber nur kleine Abschnitt ) , der Rest bleibt als gerade.
Ich war sofort bei meiner Augenärztin und sie hat festgestellt, dass ich eine Durchblutung im Netzhaut habe. Sie hat mir verordnet, die Medikament „Orthomol AMD extras“ für 5 Woche. zu nehmen..In Monat März war ich an der Uniklinki in Köln zu einer Untersuchung ( irgendwie mit Farbstoffe ). das Ergebnis war gut, dass ich kein Blut in Gefässe unter Netzhaut habe, allerdings habe ich Grauen Star im Rechten Augen.
Im Mai 2006 habe ich eine OP Grauen Star unterzogen. Es läut alles gut.
Seit etwa 4 Monate , wenn ich eine Augen schließe und das andere Augen blinze ( schnell zu und wieder auf) habe ich vor dem Sichtfeld eine ziemlich groß runden Schatten. Das gilt genauso wenn ich umgekehr mit dem anderen Augen mache.
Wenn ich normal sehe , habe ich diese Schatten nicht. Außerdem habe ich ständig vor den Augen eine weiße Streifen.
Meine Augenärztin ist sehr gründlich. Sie hat mir schon insgesamt in den letzten 4 Monaten 3 mal untersucht ( mit Spalte Lampe, mit Purpille Erweiterungen …), hat aber nicht feststellen können. Sie meint, meine Netzhaut hat sicht verändert ( wegen hohe Kurzsichtigkeit) , bleibt aber stabil. Sie kann keine Schatten, keine Netzhautloch feststellen.. Die weiße Streifen hat mit meiner hohe Kurzsichtigkeit zu tun, ich soll einfach ignorieren. Ich soll keine große Sorge machen. Aber die Schatten sehe ich , wenn ich eine Auge zumache ( wie oben beschrieben )

Meine Frage : Ist es für mich der Beginn eine Netzhautablösung ?
Wird die weiße Streifen weiter entwickelt ?
Kann es für mich eine Makuladegeneration sein ?
Was könnte das sein?
Ich bitte um Verständnis wegen meiner Sprache
P.S. Ich nehme seit 04.2006 Orthomol Vision
Thuy - Köln

Vielen Dank und liebe Grüsse

Antwort vom 24.09.2006

Solche sog. entoptischen Phänomene sind häufig bei hochgradig kurzsichtigen Augen und eine erklärbare Ursache gibt es häufig nicht. Wenn alles berdohliche ausgeschlossen wurde brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Versuchen Sie nicht die Phänomene zu suchen, vrsuchen Sie lieber diese zu vermeiden und in den Bewusstseinshintergrund zurückzuführen.

 

MfG

 

Dr. Kermani

Zurück zur Übersicht

Ihre Frage


(Ich kann den Code nicht lesen)

Wir freuen uns, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und unseren Service, Ihren Aufenthalt oder die ärztliche Behandlung in unserer Augenklinik am Neumarkt auf Facebook bewerten. Vielen Dank!