schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Patientenforum

Sie haben Fragen ? Unsere Ärzte antworten.
Dieses Forum ersetzt keine auf Untersuchungen beruhende persönliche medizinische Beratung. Ziel dieses Frage-Antwort-Forums ist es, Zeitwissen zum Thema zu vermitteln und da, wo es möglich ist, Hilfestellung zu geben. 
Allgemeine Forenbedingungen

Wir freuen uns über jede Rückmeldung nach einer OP.
Gerne können Sie Ihre Erfahrungswerte in unserem Patientenforum mitteilen.

Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung bei Kind

18.11.2005
Unsere Tochter ist 7 Jahre alt. Vor drei Monaten wurde bei ihr eine starke Weitsichtigkeit und starke Hornhautverkrümmung festgestellt. Sie trägt nun seit drei Monaten ständig eine Brille mit den Werten
+ 4.0 -4.0 Achse 10
+ 4.5 -4.0 Achse 170

Bevor sie die Brille bekam hatte sie auf beiden Augen einzeln je eine Sehschärfe von ca 15-20%. Jetzt mit Brille kommt sie auch nur auf eine Sehschärfe von 40%, was schon ziemlich wenig ist. Ich mache mir ziemliche Sorgen, was die Zukunft von unserer Tochter betrifft. Kann man davon ausgehen, dass sich die Sehschärfe noch verbessert, obwohl sie "schon" 7 Jahre alt ist? Könnte sie sich später, also mit ca 20 Jahren oder so auch Lasern lassen und würde sie damit eine bessere Sehstärke erreichen? Wenn nein, besteht Hoffnung, dass sich in dieser Richtung in der Forschung etwas tut, dass Sehschwächen in Zukunft verbessert werden können? Ich bedanke mich herzlich für ihre Auskunft. Mit lieben Grüssen

Antwort vom 18.11.2005

Ich würde versuchen durch einen Spezialisten eine Kontaktlinsenanpassung durchführen zu lassen. Es gibt gut verträgliche weiche aussentorische Linsen oder harte innentorische, die auch länger getragen werden können. Selbst wenn die Kontaktlinsentoleranz dann mit 14 - 16 Lebensjahren verbraucht sein sollte, hat Ihre Tochter in den entscheidenden Jahren der Sehleistungsausbildung optimale Bedingungen gehabt. Die Möglichkeit der Laserkorrektur gibt es auch für Kinder, ich würde dies aber nur als allerletzte Möglichkeit in Betracht ziehen. Hierfür müsste die medizinische Notwendigkeit nochmal gutachterlich bestätigt werden und wir müssten die Zustimmung der Ethikkommission der Ärztekammer erbeten.

 

mfG

 

Dr. kermani

Zurück zur Übersicht

Ihre Frage


(Ich kann den Code nicht lesen)

Wir freuen uns, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und unseren Service, Ihren Aufenthalt oder die ärztliche Behandlung in unserer Augenklinik am Neumarkt auf Facebook bewerten. Vielen Dank!