schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Patientenforum

Sie haben Fragen ? Unsere Ärzte antworten.
Dieses Forum ersetzt keine auf Untersuchungen beruhende persönliche medizinische Beratung. Ziel dieses Frage-Antwort-Forums ist es, Zeitwissen zum Thema zu vermitteln und da, wo es möglich ist, Hilfestellung zu geben. 
Allgemeine Forenbedingungen

Wir freuen uns über jede Rückmeldung nach einer OP.
Gerne können Sie Ihre Erfahrungswerte in unserem Patientenforum mitteilen.

Analyse Makula

26.01.2017
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich hätte eine Bitte an Sie. Könnten Sie mir bei folgenden Fragen weiterhelfen ?
> Zunächst möchte ich mich Ihnen näher vorstellen:
> Gerd Damaschke
> Jahrgang 1964
> PC-Arbeitsplatz
> 2013 Mai Riss / Foramen li.Auge ambulant Laser-behandelt
> 2016 Juno Netzhautablösung mit Makulabeteiligung re. Auge -> PPV Pars Plana Vitrektomie
> 2016 Oktober Graue Star OP re. Auge
> 2017 aktuell Visus von 0,5 re. Auge
>
> Bereits seit den ersten Tagen nach der OP im Juno 2016 habe ich Verzerrungen /
> Metamorphopsien im re. Auge.
>
> Folgende Diagnose liegt mir vor:
> - epiretinale Membran, welche für die Verzerrungen eventuell nicht verantwortlich ist, da sie sehr dünn ist und in einer grösseren Entfernung zum Sehnerv liegt.
> - Vermutung, dass die Makula, also die Netzhaut beschädigt ist.
>
> Können Sie mir sagen, ob es eine medizinische, technische
> Untersuchungsmöglichkeit (z.B. OCT mit entsprechender Auflösung oder
> Angiograhpie) gibt, diese Makula-Schäden sichtbar zu machen?
>
> Hintergrund: offiziell rät man mir ab von einer weiteren OP mit folgenden Hinweisen:
> - Risiko das Auge zu verlieren
> - Risiko einer Entzündung des Auges
> - Risiko einer erneuten Netzhautablösung durch Membran Peeling
> - Risiko, dass keine Besserung eintritt nach dem Membran Peeling, da die
> Membran eventuell für die Verzerrungen nicht ursächlich ist ( funduskopisch nicht wesentlich )
Herzlichen Dank schon mal für Ihre Bemühungen.
Mit freundlichen Grüßen
Gerd Damaschke
* * *
Gerd Damaschke
Mecklenburger Str. 46
87700 Memmingen
Telefon 0 83 31 / 7 13 54

Antwort vom 06.02.2017

Ja, ich würde Ihnen empfehlen, ein OCT der Makula durchführen zu lassen. Anhand dessen müsste man beurteilen können, ob die Verzerrungen durch die Membran verursacht sein können und ob eine Operation sinnvoll ist.

Viele Grüße

Karl Schmiedt

Zurück zur Übersicht

Ihre Frage


(Ich kann den Code nicht lesen)

Wir freuen uns, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und unseren Service, Ihren Aufenthalt oder die ärztliche Behandlung in unserer Augenklinik am Neumarkt auf Facebook bewerten. Vielen Dank!