Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Wie gut würden Sie meine Chancen einschätzen

PatientenforumWie gut würden Sie meine Chancen einschätzen
Christian Busse fragte vor 16 Jahren
Sehr geehrter Herr Gerten/Herr Kermani, im Jahre 99 stand ich bereits einmal kurz vor einer OP. Seiner Zeit habe ich dann doch von einer OP abgesehen da die Sorge einfach zu groß war, trotz einer Investition von damals 8.000 DM auch weiterhin die Kosten einer Brille tragen zu müssen. Heute wo die Kassen garnichts mehr zu Kontaktlinsen/Brillen beisteuern werden die Gedanken JA oder NEIN noch schwieriger. Selbst wenn eine gute Korrektur durch das Laserverfahren herausgeholt wird, ich aber dennoch die Kosten für eine Brille (Lesebrille o. Autofahren) habe, frage ich mich was ich rein finanziell gewonnen habe ? Letzenendes bleibt mir doch nur das Wohlbefinden zu gewissen Tageszeiten, Sport o. Freizeit, ohne Brille auszukommen, zahle sie aber dennoch um gut lesen oder Autofahren zu können !!! Bitte entschuldigen Sie die vielen Worte, aber ich mache mir eine Menge Gedanken zu diesem Thema, da ich wie viele andere gerne komplett ohne Brille auskommen möchte, d.h. auch beim lesen, arbeiten am Computer oder Autofahren. Ich möchte in meinem Gedanken gestärkt werden, dass meine Werte für die OP was meinen Wunsch des Erfolges betrifft Ihrer Meinung nach für diesen Wunsch bestens geeignet wären >>> R = Sph -3,50 / Zyl -3,75 / Ach 93 L = Sph -3,00 / Zyl -4,50 / Ach 73 Für Ihre schnelle Reaktion bedanke ich mich bereits im voraus und verbleibe mit freundlichen Grüßen,
1 Antworten
hhuebner antwortete vor 16 Jahren
“ Ich nehme an, dass Sie bereits über 45 Jahre alt sind und daher auch schon eine Nahaddition zum Lesen brauchen. Dies vorausgesetzt und annehmend, dass Ihre Augen dafür geeignet sind, kommen sowohl eine LASIK als auch ein Linsenimplantation für Sie in Frage. Die Wiederherstellung der Nahsehfähigkeit ist nur mit Bereitschaft zu Kompromissen zu erzielen, da die Flexibilität Ihrer inneren Augenlinse altersbedingt nachgelassen hat und nicht wiederhergestellt werden kann. So könnte ein Auge auf die Ferne, das andere auf die Nähe eingestellt werden. Gute Fernsicht mit weitgehender Brillenunabhängigkeit, ggf. die Bereitschaft des Nachts beim Autofahren eine leichte Brille zu tragen und die Einsicht, dass Sie zum Lesen nachwievor eine Lesebrille brauchen werden, ist die realistischste Einschätzung die ich Ihnen geben kann. Treffen Sie Ihre Entscheidung frei von finanziellen Erwägungen. Der potentielle Gewinn an Lebensqualität in Abwägung der individuellen Risiken sollte Ihr Leitfaden sein.   mfG   Dr. Kermani „

War dieser Artikel hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche