Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Schatten im Sehfeld nach OP

PatientenforumSchatten im Sehfeld nach OP
Christian Busse fragte vor 15 Jahren
Sehr geehrte Drs. es ist jetzt 14 Tage her, seit mein zweites Auge mit einer Multifokallinse versehen wurde. Das Ergebnis ist traumhaft. Sehvermögen bei 100%. Lediglich beim linken (zweiten) der operierten Augen habe ich im linken, äußeren Rand ständig einen Schatten, der dem Abbild einer Wimper gleicht, im linken äußeren Rand. Dieser Schatten scheint mir oft virtuell, erstreckt sich aber meist bis zur Mitte des Sehfeldes. Erst dachte ich, ich könne den Rand der Linse sehen -das Sehvermögen ist ja ausgezeichnet. Auf einem guten Makro-Objektiv kann man ja den Staub auf der Linse scharf stellen. Nachdem man auch ständig darauf fixiert ist, erweist sich dieser Effekt als äußerst störend. Zuerst dachte ich an eine Narbe der Hornhaut, später an eine tatsächlich vorhandene Wimper. Leider muß ich feststellen, dass mit fortschreitender Heilung der Effekt nicht geringer wird und die Wimper ist es auch nicht. Was kann ich tun? ich habe mir schon überlegt, einen Termin in Ihrem Haus zu verabreden, der mir mindestens 2 Übernachtungen im Hotel an Aufwand kostet – meine Anreise > 500km. Das ist es mir aber auf jeden Fall wert, wenn ich denn einen auf die Kürze den Termin bekommen kann. Alles in Allem mag dies vielleicht kleinlich nach dem allgemeinen Super-Erfolg der beiden OPs sein, doch ich glaube an den Erfolg >100% Ihrer Methode. Vielleicht kriegen Sie ja auch das noch hin…. Danke für all Ihren Einsatz zum Wohle der Menschen. Helmut Rößler
1 Antworten
hhuebner antwortete vor 15 Jahren
“ Hallo Herr Rößler,   lassen Sie die Augen doch bitte noch mal bei Ihrer Hausaugenärztin untersuchen. Ausgeschlossen werden sollte eine Glaskörpertrübung. Dazu müssen die Pupillen erweitert werden. Eine andere mögliche Ursache ist ein sog. Edge-Glare von der Optikkante der Linse. Dieses Phänomen sollte aber mit zunehmender Fibrosierung der die Linse haltenden Kapsel verschwinden. Drei Monate nach Implantation sollten keine Beschwerden mehr vorliegen.   Mit den besten Grüssen aus Köln,   Dr. Kermani „

War dieser Artikel hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche