Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Restfehlsichtigkeit Linsentausch oder LASIK

PatientenforumRestfehlsichtigkeit Linsentausch oder LASIK
fmeier fragte vor 12 Jahren
Liebes Team, habe mir vor 3 Monaten Artisanlinsen implantieren lassen. Jetzt besteht auf beiden Augen eine Restfehlsichtigkeit von li-0,75/re-0,25 und auf beiden Augen sehe ich bei Dämmerung gelegentlich den unteren Linsenrand, was mich aber nicht mehr so stört wie am Anfang. Mein Arzt meinte, man könne die Restfehlsichtigkeit auf dem einem Auge li-0,75 mit einer LASIK korriegiern. Nun zu meiner Frage? Wäre ein Linsentausch nicht von Vorteil? Schon wegen der bestehenden Blendung (Linsenrand bei Dämmerung große Pupille). Habe gelesen, dass man bei einer LASIK mit weiteren Blendungen rechnen muß. Damit würde man bei einem Linsentausch ja diese (LASIK-Blendung)umgehen. Aber auf der anderen Seite gibt es soweit ich informiert bin die Linsen nur mit einer Abstufung von 0.5 Dioptrien. MfG Tim Schneider
1 Antworten
hhuebner Mitarbeiter beantwortet vor 12 Jahren
“ Das sind zwei unterschiedliche Fragestellungen.   1. Kommen Sie mit den Linsen zurecht? Sie vermitteln ja eigentlich schon den Einruck, dass das der Fall ist. Dann scheint mir ein erneuter Eingriff im Augeninneren nicht gerechtfertigt zu sein. Sie haben keineswegs die Sicherheit, dass sich diese kleine Rest-Dioptrienzahl dadurch korrigieren läßt.   2. Haben Sie den Eindruck, mit beiden Augen zusammen nicht so gut zu sehen wie vorher mit Brille oder KL? Dann kann zB eine LASIK am linken Auge sinnvoll sein. Im Zweifelsfall würde ich mit einem Probierglas testen, was der Effekt einer solchen Korrektur von -0.75 dpt wäre, nämlich auch – je nach Lebensalter – eine mehr oder weniger spürbare Sehverschlechterung im Nahbereich. Eine Zunahme der Blendungserscheinungen ist sehr unwahrscheinlich.   Viele Grüße Karl Schmiedt „

War dieser Beitrag hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)