Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Prävention, bzw. Einschränkungen nach Netzhautlasern

PatientenforumPrävention, bzw. Einschränkungen nach Netzhautlasern
Anonym fragte vor 14 Jahren
Sehr geehrte Damen und Heren, ich wende mich heute an Sie, weil ich ratlos zwischen zwei extremen Experten-Meinungen stehe und mir weiteren Rat einholen möchte. Ich bin 45 und habe innerhalb von 12 Jahren an beiden Augen je eine Lochreparatur per Laser gehabt. Warum ich diese Löcher habe, konnte man mir nicht sagen. Das letzte Lasern fand vergangene Woche bei einem niedergelassenen Arzt statt. Ich habe keine weiteren Löcher oder zweifelhaften Befunde in der Netzhaut, keine verwandten Menschen, die an einer Netzhautablösung auf Grund von Netzhautlöchern erkrankt sind. Ich habe keine Diabetes Erkrankung. Lediglich – seit fünf Jahren nur mehr auf einem Auge kurzsichtig (jahrelang 2.5 Dioptr. Unterschied, bis max. 3.5 Dioptr., rechts), sprich heute ein leicht weitsichtiges, ein kurzsichtiges Auge mit ca, 2,5 Dioptr., rechts. Ich habe übrigens noch nie diese Blitze wahrgenommen! Ich weiss gar nicht, wie ich mir diese vorstellen soll. Wieviel und welchen Sport darf ich nun weiterhin machen? Ich jogge 4-6 mal in der Woche und bereite mich auf einen Halbmarathon vor. Der behandelnde Arzt riet mir, vier Wochen gar keinen Sport mehr und danach NIE MEHR JOGGEN!! Es drohe mir akute Gefahr, daß beim Laufen – hätte ich ein weiteres Loch – die beschädigte Netzhaut durch die Erschütterungen weiterreißen könne!?? Also: Allemal walken oder Fahrradfahren. Ein Anruf bei einer Augen-hotline der Uniklinik Ulm ergab im Gespräch mit einem Professor, daß ich nach 10 Tagen wieder Sport treiben dürfe, und natürlich weiterhin joggen. Was ist Ihre Meinung? Herzlichen Dank mit freundlichem Gruß Andrea Steinhorst
1 Antworten
lberger Mitarbeiter beantwortet vor 14 Jahren
“ Sehr geehrte Frau Steinhorst,   ich schliesse mich der Meinung der Uni Ulm an. Natürlich können Sie Sport treiben, es sei denn Sie möchten Turmspringen oder Boxen.   MfG   Dr. Kermani „

War dieser Beitrag hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)