Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Katarakt bei hoher myophie

PatientenforumKatarakt bei hoher myophie
Anonym fragte vor 7 Jahren
Hallo, Ich stehe vor einer gr Star Op, bin stark kurzsichtig bds – 13,5 und hornhautverkrümmung -1,75 .Dazu bin ich mehrmals an der netzhaut gelasert bzw rechts operiert worden, bin erst 44 j. Mein Wunsch war bisher 100% für die Ferne. Habe mehrere Meinungen von sog.Spezialisten die mir davon abraten und stattdessen eine myophie von 2-2,5 dopt empfehlen Bin völlig verunsichert . Wie würde Ihre Klinik in meinem Fall entscheiden ?? Vielen Dank im Voraus
1 Antworten
lberger Mitarbeiter beantwortet vor 7 Jahren
“ Wenn man sich nicht für Multifokallinsen entscheidet und eine optimale Fernsehleistung ohne Brille haben will, wären 0 dpt am dominanten und z.B. -0.75 oder -1 dpt am nicht-dominanten Auge (um im Alltag nicht zu sehr auf eine Lesebrille angewiesen zu sein) das Ziel. Zum Ausgleich der Hornhautverkrümmung wären torische Linsen erforderlich, die asphärisch und mit Blaulichtfilter versehen sein sollten. Das ist alles gut machbar, aber natürlich auch mit einem hohen Anspruch an Präzision verbunden. Manchmal muss nach der Linsenoperation noch eine Feinkorrektur der Dioptrienzahl an der Hornhaut durchgeführt werden.Einfacher und unkomplizierter ist es natürlich, von vorneherein einen Rest an Kurzsichtigkeit vorzusehen. Damit muss man sich aber nicht unbedingt zufrieden geben.Viele GrüßeKarl Schmiedt „

War dieser Beitrag hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)