Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Hornhautverkrümmung links auge…

PatientenforumHornhautverkrümmung links auge…
Anonym fragte vor 14 Jahren
Folgende Frage: Im 2004 wurde bei mir eine Hornhautverkrümmung am linken Auge festgestellt, ich habe daher von der behandelnen Klinik eine Kontaktlinse (hard) bekommen, die mir aber tierisch auf den Zeiger geht und ich nicht wirklich vertrage.(und trage). Da ich im täglichen Leben damit keine Problem habe, frage ich mich ob dies überhaupt notwendig ist! Mein übriger Kopf scheint sich daran gewöhnt zu haben, keine Kopfschmerzen (nacken) usw. wie in der Anfangszeit… (linse hat folgende werte: KN-P-DEL-2 6.80-5.50 10.8 Equalens)(kann also auf dem Auge nicht wirklich was erkennen.(lesen, scharf sehen…) Muß ich mir gedanken machen? Ist es möglich das mein rechtes Auge auch mal betroffen sein wird! ich bin jetzt 33 Jahre alt! Was übel wäre… Vorallem muß ich eine Linse oder ähnliches übermich zwingend ergehen lassen! Über ein Antwort würde ich mich freuen… gruß A. Laufs
1 Antworten
lberger Mitarbeiter beantwortet vor 14 Jahren
“ Sehr geehrter HerrFrau Laufs, vielen Dank für ihren Beitrag. Aus den Kontaktlinsen Daten kann ich so nicht erkennen, wieso sie mit dem linken Auge schlecht sehen können. Wir führen in unserer Klinik einige hundert Korrekturen von Hornhautverkrümmungen pro jahr durch. Oft ist Kontaklinsen-Intoleranz der Grund, warum diese menschen eine Korrektur ihrere Hornhautverkrümmung wünschen. Möglicherweise können wir auch Ihnen mit einer operativen Korrektur der Hornhautverkrümmung helfen. Dazu sollten wir ihre Augen aber einmal genau untersucht haben. Gerne bieten wir Ihnen eine enstprechende Eignungsuntersuchung (Termine unter 0221 650 722 0)an, Mit freundlichen Grüßen   Dr. Georg Gerten „

War dieser Beitrag hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)