Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Höhere Hornhautverkrümmung nach Katarakt-OP

PatientenforumHöhere Hornhautverkrümmung nach Katarakt-OP
Christian Busse fragte vor 15 Jahren
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte angeblich grauen Star und wurde im Dezember 2005 operiert ein sogenannter Nachstarlaser fand im März 2006 statt. Vorher hatte ich eine Hornhautverkrümmung von 0,5 – nach der OP von 1,5 bzw. 2,5. Stimmt es, dass man mich darüber hätte aufklären müssen, dass ich auch nach der OP weiterhin Kontaktlinsen (damals -9,75 li und 8,75 re – wobei ich keinerlei Probleme mit dem Sehen hatte) tragen muss? Man hat vor der OP zu mir gesagt, ich würde ein völlig neues Leben führen können, ohne Kontaktlinsen. Heute ist es so, daß nach der OP ich keine Tränenflüssigkeit mehr habe und für die Ferne eine Brille und für die Nähe eine Brille benötige, wobei ich ständig Augenschmerzen und Kopfschmerzen bekomme, da ich nie Brillen getragen habe. Vielen Dank für Ihre baldige Antwort. Mit freundlichen Grüßen – Manuela Bennar
1 Antworten
hhuebner antwortete vor 15 Jahren
“ Sehr geehrte Frau Bennar,   eine völlige Brillenfreiheit kann nicht garantiert werden. In der chirurgischen Medizin darf es im allgemeinen keine Garantien geben. Es gehört zur Aufklärung, dass unter Umständen das gewünschte Ziel nicht erreicht werden kann und das Nebenwirkungen auftreten können. Lesen Sie doch noch mal ganz genau die von Ihnen unterschrieben Aufklärung und Einverständniserklärung durch und schauen Sie ob eine etwaige Leistungsgarantie daraus hervorgeht und ob auf die bei Ihnen aufgetretenen Nebenwirkungen hingewiesen wurde.   MfG   Dr. Kermani „

War dieser Artikel hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche