Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Heilungszeitraum

PatientenforumHeilungszeitraum
fmeier fragte vor 15 Jahren
Ich bin Ende März 2005 gelasert worden (Lasik), und das ursprüngliche Ergebnis war -1,50 (l) und -1,25 (r), also deutlich unterkorrigiert. Seitdem verbessern sich die Werte kontinuierlich. Im Oktober waren es -1,0 (l) und -0,5 (r). Ich bin 51 Jahre alt und genieße es eigentlich, endlich wieder ohne Brille lesen und am Computer arbeiten zu können. In Gesprächen mit meinem Arzt sagte der, er könne jederzeit nachkorrigieren, allerdings solle ich mir überlegen, ob ich das wirklich wolle, weil ich dann mit einiger Sicherheit wieder eine Lesebrille bräuchte. Ich überlege noch, frage mich aber gerade angesichts der Tatsache, dass meine Werte sich auch nach mittlerweile neun Monaten immer noch leicht ändern, wann eigentlich die endgültige Sehschärfe nach einer Lasik-Operation erreicht ist. Gibt es einen definitiven Zeitraum, nach dessen Ablauf sich garantiert nichts mehr ändert?
1 Antworten
hhuebner Mitarbeiter beantwortet vor 15 Jahren
“ Eignetlich sollten die Werte nach dem 3. Monat stabil sein. Die Veränderungen zwischen dem 3. u. 12 Monat liegen unter 1%. Es kann aber sein, dass Sie trotz Ihres Alters noch akkomodieren, also Ihre innere Augenlinse eine Naheinstellung sucht, und hierdurch die Werte immer falsch im Minus gemessenwerden. Allmählich lässt dieser Akkomodationsreiz nach, die Linse entspannt und die werte normalisieren sich. Sollte die Veränderung dennoch fortschreiten kann es nur an einer strukturellen Veränderung der inneren Augenlinse liegen z.B. einem beginnenden grauen Star (Linsenverhärtung und Trübung). Wenn Sie mit der Sehqualität insg. zufrieden sind würde ich auch nicht nachbehandeln. Möglich wäre aber auch die Nachbehandlung nur eines Auges auf die Ferne. Diese sog. Monovision kann man mit Kontaktlinsen simulieren und testen. Wenn Sie das Ungleichgewicht der beiden Augen nicht stört können Sie mit einem Auge in der Ferne und dem anderen in dr Nähe gut sehen. Ggf. brauch Sie dann nur noch eine Brille zu Autofahren bei Dämmerung.   mfG   Dr. Kermani „

War dieser Beitrag hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)