Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Femto-Lasik trotz geringer Hornhautdicke ?

PatientenforumFemto-Lasik trotz geringer Hornhautdicke ?
fmeier fragte vor 14 Jahren
Hallo zusammen, meine Voruntersuchung ergab folgende Werte: S= -2,25 Z= -0,75 *90 HH= 468µ S= -2,00 Z= -0,75 *90 HH= 460µ Die Hornhaut ist dünn, andererseits sind die zu korrigierenden Werte und damit der Abtrag gering. Ärztliche Empfehlung ist eine Femto-Lasik, es wurde eine zu erwartende Flap-Dicke von 110µ genannt. Meine Fragen: Ist eine Femto-Lasik bei diesen Werten nicht zu riskant ? Ist die genannte Flap-Dicke realistisch, und werden die im Vergleich zum Mikrokeratom geringen Abweichungen (+- 10µ) in der Praxis wirklich erreicht ? Über Antworten würde ich mich sehr freuen ! Grüsse, Frank
1 Antworten
hhuebner Mitarbeiter beantwortet vor 14 Jahren
“ Eine Lasik bei dieser Hornhautdicke (unter 500 Mikron) ist zu gefährlich, egal ob mit dem Femtolaser oder machanisch. Lassen eine PRK (Lasek o. Epi-Lasik geht auch) durchführen.   MfG   Dr. Kermani „

War dieser Beitrag hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)