Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Empfindlichkeit nach LASEK?

PatientenforumEmpfindlichkeit nach LASEK?
Anonym fragte vor 15 Jahren
Hallo zusammen 🙂 meine Augenwerte (rechts -2,75, links -3,25) sind seit 3,5 Jahren stabil. Nun spiele ich (Alter 27) schon lange mit dem Gedanken, mich durch eine LASEK-Operation von meinen Kontaktlinsen zu verabschieden. Wie lange gibt es die LASEK-Methode schon und gibt es Langzeiterfahrungen bzw. wie groß ist die Chance, dass man sein Leben lang nach einer LASEK brillenlos bleibt (abgesehen natürlich von der evtl. auftretenden Altersweitsichtigkeit)? Wie empfindlich sind denn die Augen nach einer LASEK-OP in Bezug auf folgende Faktoren sind und wie lange dauert diese Empfindlichkeit durchschnittlich an: a) Licht-/Blendempfindlichkeit b) Nachtsicht c) Kontakt mit Wasser (duschen/schwimmen/Sauna) d) Sport (v.a. Volleyball/Skifahren) Habe auch schon oft gehört, dass für die ersten Tage/Wochen nach einer Laserbehandlung eine Sonnenbrille erforderlich ist (zwecks UV-Schutz und Blendempfindlichkeit)? Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Antwort, liebe Grüße, Steffi
1 Antworten
lberger Mitarbeiter beantwortet vor 15 Jahren
“ LASEK, Epi-Lasik und PRK sind alles Oberflächen-Laserkorrekturen. Bei LASIK und Femto-Lasik wird eine richtige tiefe Hornhautlamelle (Flap) geschnitten. Bei der LASEK kann man auf die schon langen Erfahrungen mit der PRK zurückgreifen, da beide Verfahren sich im Wundheilungsverhalten n ur gering unterscheiden. Erfahrungen gibt es seit den frühen 90er Jahren. Die Stabilität der Behandlung ist sehr gut, die Nachbehandlungsrate über 5 Jahre liegt unter 5%. Die unter a) bis d) genannten Punkte sind nur in den ersten Wochen nach der Behandlung von Relevanz. Anders als bei der (Femto-)Lasik müssen bei den Obereflächenverfahren die Augen für 6 Monate vor intensiver Sonenbelastung mit Sonnenbrillen geschützt werden.   mfG   Dr. Kermani „

War dieser Beitrag hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)