Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Einstellung der IOL

PatientenforumEinstellung der IOL
Christian Busse fragte vor 15 Jahren
Hallo an das ÄrtzeTeam, ich bin Anfang 30, leide unter dem grauen Star und habe schon immer eine Myopie u. Astigmatismus. Wie sollte man die Intraokularlinsen am Besten einstellen? Ich dachte immer, man wird grundsätzlich weitsichtig und braucht eine Lesebrille (oder Gleitsicht). Mein Arzt meinte er würde die IOLs auf Nähe einstellen, damit ich für die Ferne eine Brille bräuchte und Lesen und PC-Arbeit ohne Brille funktioniert. Er meinte, dass meine Gehirn durch die Kurzsichtigkeit an die verkleinerte Darstellung gewöhnt sei und man bessere Ergebnisse bekommen würde, wenn man diese Einstellung wählen würde. Leider habe ich bis dato noch keine anderen Erfahrungen zu dieser Einstellung lesen können. Was meinen Sie? Ich würde die Version mit der Lesebrille und der bestmöglichen Einstellung für die Ferne präferieren. In welchem Radius würde kann man in so einem Fall scharf sehen? Lese-Nähe bis mehrere Meter Entfernung? Vielen Dank für Ihre Hilfe. Grüsse Stefan H.
1 Antworten
hhuebner antwortete vor 15 Jahren
“ Hallo Stefan,   wir haben auch gute Erfahrungen mit der neuesten Generation der Multifokallinsen, die eine gute Sehschärfe für die Ferne UND für die Nähe ermöglichen.   Wenn Monofokallinsen verwendet werden, ist durchaus auch möglich, Normalsichtigkeit, also gute Sehschärfe ab etwa 1 m Abstand, anzustreben und sich dann an die Lese- und Computerbrille zu gewöhnen. Wenn man eher eine gute unkorrigierte Sehschärfe zum Lesen wünscht, wird das Sehen ab etwa 1 m unscharf und man benötigt eine Fernbrille.   Karl Schmiedt „

War dieser Artikel hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche