Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Augenkorrektur

PatientenforumAugenkorrektur
Anonym fragte vor 9 Jahren
Hallo, ich bin 21 Jahre alt und möchte zur Polizei, die verlangt gute Augen. Meine Augenärztin meinte, ich hätte kein räumliches Sehen, da ein kleiner Schielfehler nie richtig behandelt wurde. Meine damalige Augenärztin meinte aber, ich hätte räumliches Sehen und auch ein Arzt in der Klinik meinte, eine OP wäre nicht notwendig, da ich keine Doppelbilder sehe. Zudem soll meine Sehstärke für die Polizei nicht ausreichen, da hat sie mir eine Laser-OP empfohlen, die ich auch machen lassen möchte. Ich bin nur wegen dem räumlichen Sehen so verunsichert. Wie kann ich testen, ob ich welches habe? Kann der Schielwinkel korrigiert werden? MfG
1 Antworten
lberger Mitarbeiter beantwortet vor 9 Jahren
“ In Niedersachsen z.B. wird bereits auf der Website der Landespolizei klipp und klar darauf hingewiesen, dass ein intaktes räumliches Sehen und eine bestkorrigierte Sehleistung von 0.8 mit dem schwächeren und 1.0 mit dem besseren Auge erforderlich sind (www.polizei-studium.de). In NRW sind nach meinem Kenntnisstand die Einstellungskriterien die gleichen.   Der Begriff – Räumliche Sehleistung – ist in diesem Formular eindeutig festgelegt. Es gibt einen augenärztlichen Test dafür, den man bestehen kann oder eben leider nicht. Ich würde Ihnen empfehlen, das oben erwähnte Formular auszudrucken und damit zur/m Augenärztin/arzt zu gehen. Optimale Prüfbedingungen haben Sie mit Kontaktlinsen, mit Brille lässt sich der Test aber meistens auch gut durchführen.   Die Fehlsichtigkeit lässt sich mit einer Laser-OP korrigieren. Die erreichte Sehleistung wird allerdings nicht unbedingt besser sein als mit optimal angepassten Kontaktlinsen.   Viele Grüße Karl Schmiedt „

War dieser Beitrag hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)