Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Atropintropfen 0,01% bei Kindern

Privat: Patientenforum-ArchivAtropintropfen 0,01% bei Kindern
Atropinauge fragte vor 4 Wochen
Welche Untersuchungen führen sie vor einer Atropintherapie zur Myopieprophylaxe durch ? Da dies eine Igel-Leistung ist, was kostet diese Erstuntersuchung? Wie oft werden Verlaufskontrollen während der Anwendung durchgeführt? Ich habe gelesen, dass es vermutlich auch ausreicht, nur 3x pro Woche zu tropfen um die Myopieprogression einzudämmen, wie sehen sie das? Nach welchem Zeitraum kann man sagen, ob die Atropintherapie beim Kind funktioniert, da ja ca 12% der Kinder nicht darauf ansprechen. Welche Auswirkungen hat das jahrelange Atropintropfen auf die Kinderaugen im Sinne von Nebenwirkungen (auch langfristig gesehen)? Vielen Dank für Ihre Antworten.

War dieser Beitrag hilfreich?

Ein Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Bewertung)