schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Patientenforum

Sie haben Fragen ? Unsere Ärzte antworten.
Dieses Forum ersetzt keine auf Untersuchungen beruhende persönliche medizinische Beratung. Ziel dieses Frage-Antwort-Forums ist es, Zeitwissen zum Thema zu vermitteln und da, wo es möglich ist, Hilfestellung zu geben. 
Allgemeine Forenbedingungen

Wir freuen uns über jede Rückmeldung nach einer OP.
Gerne können Sie Ihre Erfahrungswerte in unserem Patientenforum mitteilen.

Thema: vor einer OP

  • trifokallinse
    28.09.2015
    Hallo,

    bin Anfang 50, habe wohl eine ganz normale Alterssichtigkeit (ansonsten keine Beschwerden) und schlage mich mit- und ohne Brille durch den Alltag.
    Das geht alles - ist aber lästig.
    Nun habe ich von diesen Trifokallinsen gehört!

    Wenn ich das richtig verstanden habe, wären meine Sehprobleme durch eine beidseitige OP - von heute auf Morgen - dauerhaft gelöst...

    - gibt es irgendeinen Grund zu warten?

    Viele Grüße
    Jetzt Antwort lesen
  • Relex smile
    08.09.2015
    Hallo!
    Ich bin derzeit 25jahre alt ! Meine sehstärke ist sein 1 Jahr stabil! Auf beiden Augen -3,5 wobei an einem Auge eine hornhautverkrümmung von 0,25 besteht ! Habe mich von Spezialisten untersuchen lassen und bin für eine Relex smile op anscheinend bestens geeignet, da auch meine Hornhaut sehr dick ist .
    Soll ich das Risiko einer op eingehen? Da mich Kontaktlinsen und brille sehr belasten ! Ich habe sehr großen Respekt vor der Op und Angst dass sich dadurch meine sehqualität verschlechtert und ich ein Leben lang damit zu kämpfen habe. Vielleicht kann mir jemand einen guten Tipp geben !
    Jetzt Antwort lesen
  • doppelt sehen nach Linsenimplantaten _OP
    04.09.2015
    Hallo, Ihr Lieben, ich mache mir Sorgen: nach einer ICL- Implantation, rechts - 10,50, links -1,50 vor einer Woche sehe ich immer noch "leicht doppelt" und kann somit ganz normale Bücher kaum lesen. Buchstaben größer als ca. 4 mm- kein Problem. Legt sich das doppelte Sehen irgendwann, oder ist etwas nicht in Ordnung? Bin ich zu ungeduldig? Auch die Sehleistung nach einer Woche beträgt ca. 75% auf beiden Augen... Danke Euch für eure Antworten
    Jetzt Antwort lesen
  • Hylo-Vision vor oder nach OP
    03.09.2015
    Hallo,

    ich war letzte Woche bei der Voruntersuchung und habe nächste Woche meine Femto-Lasik OP. Mir wurden die Hylo-Vision benetzende Augentropfen mitgegeben mit der Bitte, diese für 5 Tage 3xtäglich zu verwenden. Nun weiß ich nicht mehr ob ich diese vor oder nach der OP verwendet werden sollen. Und wenn vor der OP, beginne ich dann am Montag und Freitag (=Tag der OP) wäre der letzte Tag oder beginne ich bereits am Sonntag und dann bis Donnerstag?

    Danke für eine schnelle Antwort
    Jetzt Antwort lesen
  • Brachytherapie mit Strontium 90
    25.08.2015
    hilft diese Therapie bei trockener Maculardegenaration
    Jetzt Antwort lesen
  • CLE bei starker Weitsichtigkeit
    16.08.2015
    Hallo,

    ich (e, 54) habe eine starke Weitsichtigkeit: links 7,75 rechts 6,75. Dazu kommt eine Altersweitsichtigkeit von ca. 2.5 dpt. Fühle mich mit Brille stark entstellt. Kontaktlinsen sind schlecht verträglich.

    ich habe demnächst 2 Termine zum refraktiven Linsenaustausch (in einer renomierten Klinik) beider Augen mit einer Monofokallinse.

    Das Problem: mein rechtes Auge hat eine Sehschärfe mit Korrektur von 150%. Mein Operateur meinte, nach der OP käme ich nur auf 90-100%.

    Seine Skepsis hat mich verunsichert. Mir würden 90% reichen.... Damit kann man doch ausreichend sehen oder?
    Mir ist auch bewusst, dass ich eine Nahbrille brauche, akzeptiere das gerne, wenn ich diese starken Plusgläser in der Ferne los werde.
    Ich habe einen großen Leidensdruck mit einer Brille.

    Wie sehen Sie das?

    Danke für Ihre Antwort!

    D.K.
    Jetzt Antwort lesen
  • makulaödem nach katarakt op
    15.08.2015
    Mein Makulaödem ist trotz Behandlung (zuletzt Vitrektomie) nicht zurückgegangen.

    Bei der OP ist ein Riss in der Hinterkapsel entstanden. Gibt es noch Hoffnung?
    Jetzt Antwort lesen
  • Infektionsrisiko Grauer-Star-OP II
    11.08.2015
    .. pardon, vergessen:

    1. Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit heute, dass eine Infektion nach Katarakt-OP trotz lehrbuchmässiger Behandlung zu extremem Sehverlust bis zu Erblindung führt? Zu 50-60%?!

    Danke vielmals.
    Jetzt Antwort lesen
  • Infektionsrisiko Grauer-Star-OP
    11.08.2015
    Guten Tag.

    Bin 42, männlich, bds. -8 dpt / -2 cyl. Altersweitsichtigkeit bisher kaum bis gar nicht merklich. Die Linsen sind lt. Arzt auch noch klar, wobei ein andere mal sagte, es gebe leichte Eintrübungen. Netzhaut bisher ok.

    Harte KL gehen leider kaum noch und ich fühle mich mit Brille sehr eingeschränkt. Für Lasern ist es ja grenzwertig und auch ein bisschen spät, liebäugele mit Multifokallinsen.

    Was mich immer abhält sind die zwar kleinen aber ernsten Risiken, insb. eine Infektion. Ich finde das urchschnittliche Risiko von 0,1% hier nicht SOO klein.

    1. Kann ich mein individuelles Risiko irgendwie verkleinern (bin kein Diabetiker, Klinikauswahl etc)?

    2. Wie ist Ihre Quote Infektionen / Katarakt-OPs?

    3. Ist hier in Zukunft durch neue Methoden / Antisepsis noch eine deutliche Risikosenkung zu erwarten?

    4. Oder würden Sie mir raten aufgrund meines an sich gesunden Augen bis zum realen Grauen Star mit 70+ zu warten? *seufz

    Danke sehr für Ihre Einschätzung.
    Jetzt Antwort lesen
  • Probleme nach Augen OP
    01.08.2015
    01.08.2015
    Hallo,
    bei mir heilt es nicht so, wie es sollte. Nach den OPs habe ich immer noch Dauerreizung, rote Augen und unklare Sicht. Lesen geht fast gar nicht, da alles verschwimmt. Die Augen sind auch sehr lichtempfind-lich.
    Beim linken Auge im oberen Bereich, Mitte bis außen und Seite empfinde ich eine Mini-Lähmung, bzw. als wenn die Augenklappe innen erschlafft ist und aufs Auge drückt. Ich vermute, dass ein ruppiges Einbringen der Klammer, die das Auge offen hält, der Grund ist. Ich hatte vor ca. 15 Jahren eine obere Augenlied-OP, vielleicht wurde dort etwas verletzt. Jetzt sagte der Arzt, ich hätte neben der Reizung auch Ablagerungen auf den Linsen, Alcon ReStor ACR Sog IQ Tonic IDL Model: SND1T3 Power. Der Arzt ist jetzt nur noch sehr kurz angebunden. Seine verord-neten Medikamente gegen die Rötung schlagen nicht an. Die
    1. OP war am 08.06.15. , die 2. OP am 22.06.15. Grund Grauer Star. Einsatz von Multifokallinsen Gruß C.M.
    Jetzt Antwort lesen
  • Hornhautschaden
    01.08.2015
    mir wurden vor 2 Jahren
    Multifokallinsen eingesetzt.
    Rechtes Auge ist gut.
    Linkes Auge machte Probleme
    dann würde eine Femo lasik
    Durchgeführt ohne Erfolg.
    Eine huckepacklinsen sollte
    die Loesung sein. Leider erfolglos.
    Entzündetes u. schmerzendes
    Auge das Ergebnis. Kommentar des Operateur Hornhaut macht
    was sie will. Austheraphiert!!
    Welche Möglichkeiten habe ich
    noch.
    Jetzt Antwort lesen
  • nach Grauer Star OP
    30.07.2015
    nach 3 Monaten sehe ich am re Auge Stecknadel große Kreisel die auf einer Glasscheibe sind . Sehe aber sehr gut.
    Jetzt Antwort lesen
  • Augen
    28.07.2015
    Wenn einer beides hat Grüner Star und Grauer Star
    Jetzt Antwort lesen
  • Grauer Star
    27.07.2015
    Wegen des grauen Stars werde ich mir beide Augen operieren lassen. Nun gibt es 2 Methoden: Mittels Ultraschall oder die Femto Lasertehnologie. Mein Augenarzt rät mir zur herkömmlichen Methode (Ultraschall). Wie sind Ihre Erfahrungen?
    Jetzt Antwort lesen
  • Keratoplastik
    14.07.2015
    Guten Abend ,ich habe in 2Tagen einen Op Termin für eine Perforierende Keratoplastik mit einem typsiertes Hornhauttransplantat und gleichzeitig Linsenaustausch wegen einen Grauer Star. Nun habe ich seit heute ein dickes Oberlid. Ich vermute, ein Gerstenkorn. Was soll ich tun?

    Mfg
    Heidi
    Jetzt Antwort lesen
  • kERATOKONUS
    02.07.2015
    Bei meinem Sohn wurde Keratokonus festgestellt.
    Wüsste gerne, ob Sie die CISIS
    Methode (Myo-Ring) anwenden.

    Bin mir ziemlich unsicher ob Cross-Linking oder CISIS.
    Jetzt Antwort lesen
  • Entfernung Pingueculum
    25.06.2015
    Hallo,
    ich würde mir gerne mein Pingueculum entfernen lassen. Wie funktioniert diese Nahttechnik? Welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es? Gibt es noch andere Methoden, um das Pingueculum entfernen zu lassen?
    Jetzt Antwort lesen
  • traenensack
    15.06.2015
    Nach katarakt-op und konjunktivitis -op am 30.1.15- ist immer noch ein unschoener traenensack da (linkes auge ohne probleme).
    Frage: ist das lymphe -meine massageversuche haben nichts gebracht - oder , wie jemand sagte, ein fettgeschwulst. Die traenendruese ist leicht tastbar.
    danke
    Jetzt Antwort lesen
  • Grauer Star OP schon sinnvoll
    22.05.2015
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    meine Mutter hat bei beiden Augen seit mehreren Jahren die Diagnose Grauer Star und ist 73 Jahre alt.
    Das Sehvermögen beträgt auf dem einen Auge noch 40 % und auf dem anderen Auge noch 50 %. Zusätzlich leidete sie bei beiden Augen an einer trockenen AMD.
    Am Tag leidet sie oft unter , wie sie sagt, an zu grellem Licht.
    Sollte Sie nun eine Op des Grauern Stars angehen oder lieber noch warten?
    Kann durch die OP oder die neue Linse der Wechsel von einer trockenen zu einer feuchten AMD beschleunigt werden.

    Im Vorraus vielen Dank für Ihre Antwort und Ihre Bemühungen.
    Jetzt Antwort lesen
  • nach katharakt op. probleme
    08.05.2015
    nach katharakt op sehe ich sehr schlecht ..variiert..meistens 30 - 40 %...dazu auch noch schmerzen ! angeblich trockene augen. tropfen helfen kaum..ausserdem teuer, krankenkasse zahlt nicht!....hatte ich vorher nicht! Brillen helfen kaum..sehr eingeschränkt und unsicher! Hilfe!
    Jetzt Antwort lesen
  • BF-Linse ?
    06.05.2015
    Ich habe am gestrigen Tag nach meiner Vorsuntersuchung zu einer Katarakt-OP zwei alternative Kostenvoranschläge bekommen. Einmal mit Preisen für eine BF-Linse und einmal mit den Preisen für eine MF-Linse.
    MF steht wohl für multifokal, aber was bedeutet die Abkürzung BF ?
    Jetzt Antwort lesen
  • Welches Anästhesieverfahren bei phaken...
    04.05.2015
    Hallo,

    ich bin hochgradig kurzsichtig (ca -15 Dioptrien und Hornhautverkrümmung). Welches Anästhesieverfahren würde man hier anwenden bei einer Hinterkammerlinsenimplantation? Vollnarkose, Parabulbäranästhesie, Retrobulbäranästhesie. Die beiden Verfahren zur Lokalanästhesie beeinhalten ja viele Risiken bei sehr kurzsichtigen Augen.
    Kann man durch die phake Hintkammerlinsenoperation oder durch die Anästhesieverfahren blind werden?
    Jetzt Antwort lesen
  • Triple Dmek
    29.04.2015
    Sehr geehrter Herr Schmiedt,

    bei der Frage nach "Dmek oder Triple Dmek" haben Sie mir geschrieben, zuerst die Linse und nach 6 Wochen die Dmek durchzuführen. Welche erhöhte Gefahr bei Triple Dmek steckt?
    Könnten Sie aus eigener Erfahrung sagen, dass es mehr Zb. zystoides Makulaödem oder auch andere Probleme vorgekommen sind.
    Ich denke doch, zwei mal scheiden ist auch nicht ohne Gefahr.

    Gruß Michael
    Jetzt Antwort lesen
  • Katarakt OP
    29.04.2015
    Vor 2 Tagen wurde mir im linken Auge eine neue Linse eingesetzt.
    Sind zeitweilige Sehstörungen, wie Schatten am linken Rand und ein Flackern normal?
    Jetzt Antwort lesen
  • Grauer Star nach Lasig
    22.04.2015
    Hallo,
    ich hatte vor 15 Jahren eine LasikOp.
    Warum ist es bei einer jetzt anstehenden OP am Grauen Star wichtig die alten Werte von vor der Lasik zu haben?
    Ich habe diese Werte leider nicht.
    Jetzt Antwort lesen
  • zugesagte astigmatismus Korrektur nicht...
    21.04.2015
    Hallo,
    am Donnerstag den 16.4.wurde bei mir die zweite Katarakt-OP am linken Auge durchführt.Auf meinen Wunsch wurde ein kleiner Rest Minus-Dioptrin belassen.
    Die geplante Korrektur meiner Hornhaut(-1,3 Dioptrin)war angeblich nicht möglich.Niemand hat mir erklärt warum es nicht gemacht wurde.Der Vertretungsaugenarzt bei der Kontolle am Montag nach der OP meinte, es könnte am leicht abgewinkelten Sehnerv liegen!?Meine Sehleistung liegt links bei 70%, rechts bei 100%.(OP war am 9.4.) Mir wurden Hexal/Vision asphärische Linsen eingesetzt.Ich habe leider Probleme mit allen Lichtquellen. Vor allem bei Ampeln oder Straßenlaternen zieht sich Diagonal ein breiter Lichtstreifen der mich beim Autofahren stört.
    Geht das noch weg?Ansonsten bin ich total begeistert das ich wieder sehen kann.(Sehleistung rechts am Tag der OP lag bei nur noch 10%)
    Viele Grüße aus Frankfurt/M
    A.Schmidt
    Jetzt Antwort lesen
  • Extreme Probleme nach Grauer Starr OP
    20.04.2015
    Hallo. Meine Mutter wurde letztes Jahr im Juni an beiden Augen operiert. Vorher hatte sie keine Brille benötigt. Und hatte so auch keine Beschwerden im Auge. Nach der Operation hatte sie ihre Nachuntersuchungen wie es üblich ist. Die Ärzte sagten dass alles gut verlaufen sei. Sie musste nach der op eine brille tragen. Eine für die ferne und eine für die nähe. Das problem ist nur dass sie seit der Operation an beiden Augen extremes brennen stechen und fremdkörpergefühle hat. Erst hats geheissen dass es normal ist wegen wundheilung. Das es noch ein bisschen dauert bis es weg geht. Seit ca.1nem jahr hat sie Schwindel probleme so dass sie im alltag alleine nichts mehr machen kann. Seit ca 3monaten hat sie auch noch Nasenbluten. HNO meinte dass mit dem Gleichgewichtsorgan alles in Ordnung ist. Aber sie meint wenn ihre Augen schlechter werden tagsüber, ist ihr noch mehr schwindelig. Sie kann dann ab ca. 13 Uhr gar nicht mehr schauen und lässt die Augen zu. Sie kann gar nicht mehr richtig schauen. Wir waren bei etlichen Augenärzten (ca. 9) aber jeder sagt was anderes. . Bei dem einen heißt es: sie hat Entzündungen, der andere sagt: keine Entzündungen. Wieder ein anderer meinte sie hätte eine sicca Krankheit, der nächste meinte: Tygesson Keratitis. Das nächste ist sie hat Brillen machen lassen und sie kann diese Brillen nicht mehr tragen weil sie es für extrem störend und unangenehm empfindet obwohl sie die Brillen 3monate getragen hatte. Seit kurzem kann sie diese Brillen nicht mehr tragen und läuft zu hause nur noch mit einer sonnenbrille rumläuft. Sie ist auch extrem lichtempfindlich. Wir waren jetzt vor ner Woche wieder bei einem Augenarzt der nach ner kontrolle gesagt hat dass sich die sehstärke total geändert hat. Jetzt müssen wir wieder neue Brillen machen lassen. Wenn wir den Augenärzten erklären dass ihr schwindlig ist und sie Nasenbluten hat meinen die nur dass dies nichts mit den Augen zu tun hätte. Wenn wir sagen dass sie vlt die linsen nicht verträgt sagt man uns nur dass sich das anders auswirken würde. Aber nur weil dies bei 98% so der Fall ist , muss es ja nicht gleich bedeuten dass es sich bei 2% nicht anders auswirkt. Vlt kein rot unterlaufenes Auge und entzunden sondern eben mit Schmerzen brennen und extremes stechen. Wir können doch nicht immer darauf warten dass es nach Monaten evtl mit niedriger wahrscheinlichkeit besser wird. Wie soll man so leben wenn man nicht mehr seinen eigenen haushalt führen kann und nicht mal mehr rausgehen kann wegen Schwindel und auch so nicht schauen kann. Sie hat etliche tropfen eine ganze Einkaufstüte voll mit tropfen, Gels und salben. Aber nichts hilft. Sie hat kortison tropfen sie hat Konservierungsfreie tropfen sie hat sogar eine hundesalbe bekommen. Aber nichts hilft. Sie leidet und leidet. Kann es sein dass bei beiden operarionen was schief gelaufen ist und die ärtzte wollen nichts dazu sagen? Wir haben jetzt im Juli einen Termin bei Prof dr. Messmer in München. Leider habe ich aber keine Hoffnung mehr. Die meisten Ärzte haben uns abgespeist und nach 5minuten wieder heim geschickt. Aber das ist doch nicht sinn und Zweck die Patienten zu operieren unddd dann ihrem sSchicksal überlassen egal wie man nachher weiter macht. Sowas sollte nicht sein. Das Gesundheitswesen sollte nicht so versagen. Habt ihr vlt eine Ahnung was da schiefgelaufen ist und was man dagegen machen sollte? Danke
    Jetzt Antwort lesen
  • Restdioptrin bei Katarakt-OP zur besseren Nahsicht
    13.04.2015
    Hallo,
    vielen Dank für die Antwort vom 17.3.
    Bei mir steht jetzt am Donnerstag die zweite OP an.Die Erste war am 9.4.15 mit starken Schmerzen nach abklingen der Betäubung.Ich habe festgestellt das ich mit dem bereits operierten Auge(rechts)(Sehleistung 1 Tag nach der OP 70% in einem Abstand von ca 50-60 cm nichts lesen kann.Mit diesem Ergebnis komme ich nicht klar.Nun möchte ich den Operateur bitten auf dem anderen Auge(links) -1,25 Dioptrin zu belassen.Das habe ich mit meiner Augenärtzin besprochen die, wie Sie sagt aber nicht genug Ahnung davon hat,Ich möchte gerne wissen,wie wirkt sich das auf die Fernsicht aus.?Wie unscharf werde ich dann links sehen? Ich kann dort in der Augentagesklinik leider niemanden fragen.Den Operateur
    sehe ich erst am OP -Tag wieder,da er noch andere Tageskliniken betreut.Muß ich dort noch Bescheid geben,das ich eine etwas schwachere Linse benötige?Ich habe mich für monofokale Premiumlinsen entschieden.Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar.
    Viele Grüße A.Schmidt

    Ps Auf die Wahl der Klinik hatte ich keinen Einfluss,da meine neue Augenärztin/Praxisnachfolgerin(was ich vorher nicht wußte),auf der Gehaltsliste der Augentagesklinik steht
    Jetzt Antwort lesen
  • Vitrektomie und trifokallinsen
    26.03.2015
    Hallo, ich bin 42 und hatte vor 6 Wochen aufgrund starker glaskörpertrübungen und bestehender fehlsichtigkeit von -14dioptrien am rechten Auge eine kombinierte Vitrektomie mit Gas und den Linsenaustausch zu Trifokallinsen. Zudem gab es eine kortisoninjektion. Dasselbe am linken Auge vor genau drei Wochen. Nach jeweils einer Woche bekam ich Probleme mit dem Augeninnendruck, so dass ich cosopt und glaupax zur Regulierung verschrieben bekam. Jetzt zu meinen Fragen: das Sehen am zuerst operierten Auge ist nahezu optimal, im linken Auge variiert die Sicht, ist oft milchig und Lesen ist fast nicht machbar. In drei Wochen möchte ich wieder vor der Klasse stehen, gibt sich das? Darüber hinaus flackert es häufig an den Sichträndern und es schwimmt eine Mücke durchs Sichtfeld des zuerst operierten Auges. Kann das ein Rest des kristallisierten Kortisons sein?Zudem soll sich im linken Auge noch ein Rest der Gasblase befinden, die sich nicht auflösen will und wild hin und herflackert. Wie lange dauert so etwas, bis es sich auflöst? Seitdem ich die Cosopt Tropfen nehme schmerzen mir die Augen ganz schlimm und sind sehr empfindlich. Das liegt wohl an den Tropfen, aber gibt es Erfahrungswerte, bis wann sich der Augendruck wieder reguliert? Die Glaupaxtabletten habe ich auf eigenen Verdacht (war keine gute Idee) 3 Wochen genommen und die Nebenwirkungen wurden mehr, es kribbelte nur noch. Vielen Dank für Ihre Antworten. Lg
    Jetzt Antwort lesen
  • Welche Linse?
    17.03.2015
    Hallo, ich bin 68 Jahre alt und habe auf dem er. Auge eineb grauen Star .nun soll ich mich entscheiden, welchen Typ einer Linse ich mir einsetzen lassen soll. Welche Erfahrungen haben Sie mit der Multifokallinse "Symphony".
    Danke
    Jetzt Antwort lesen
  • Pinguecula
    17.03.2015
    Hallo, ich würde mir gern ein ausgeprägtes Pinguecula entfernen lassen. Da man die Kosten selber übernehmen muss, würde ich sehr gerne wissen, wie teuer so eine OP wäre. Mit freundlichen Grüßen
    Jetzt Antwort lesen
  • PRK - Monovision
    13.03.2015
    Guten Tag,
    ich bin alterssichtig - beide Augen ca. + 2dpt. Mein Augenarzt rät, das nicht dominante Auge zu lasern - prk - es würde sich das Gehirn recht schnell dann mit den 2 unterschiedlichen Augen zurecht finden. Ich arbeite am Tag 5-6 Stunden am Rechner, bin aber auch viel unterwegs und das dann mit dem Auto meist in der Stadt. Ich bin 53 Jahre. Ich bin mir nicht schlüssig, der vorläufige termin ist nun schon in einer Woche. Können Sie mir zu dieser Form etwas sagen aus Ihrer Sicht? Vielen Dank!
    Jetzt Antwort lesen
  • Kataraktoperation mit Astigmatismuskorrektur
    13.03.2015
    Ich bin 53 Jahre alt, kurzsichtig mit beidseitig -6 Dioptrin (seit Jahren konstant)und und an grauem Star erkrankt.Sehleistung rechts 25% Astigmatismus 0,75,links 55% und 1,3.Während der Star OP soll meine Hornhautverkrümmung(regulär)mit korrigiert werden.Ich bin aber an beiden Augen mit jeweils 40 Schweißstellen an der Netzhaut gelasert.Eine Korrektur ist ja nur durch spezielle Einschnitte in die Hornhaut möglich, vor denen ich aber große Angst habe, da meine früherer Augenärztin Operationen an meiner Hornhaut kategorich ausgeschlossen hatZu erwähnen wäre noch das bei einer Hornhautmessung festgestellt wurde das Sie etwas dicker wäre als normal.
    Viele Grüße A.Schmidt
    Jetzt Antwort lesen
  • slt laser
    12.03.2015
    Guten Tag,
    ich habe gehört, daß auf Tropfen beim Offenwinkelklaukom verzichtet werden kann, wenn 1 x jährlich mit dem SLT gelasert wird.
    Ist das wirkliche eine Option, auch wenn Druck mit Tropfen ausreichend gesenkt werden kann. Wie sind die Risiken der SLT Behandlung und welche Kosten würden entstehen?
    P.S.:vor 1,5 Jahren wurde bei mir in Ihrer Klinik eine graue Star-OP vorgenommen. Entstehen dadurch weitere Risiken bzgl. SLT?
    Vielen Dank für Ihre Antwort
    Marlene Rath
    Jetzt Antwort lesen
  • Crosslink mit PRK oder ohne?
    07.03.2015
    Hallo
    Bei mir wurde ein Keratokonus festgestellt und ich wollte nun das Auge mit Crosslinking behandeln lassen nun habe ich bei ihnen gelesen das sie 2 Methoden zur Behandlung anwenden können nämlich die herkömmliche Crosslinking und PRK mit anschließendem Crosslinking sofern die Hornhaut noch eine gewisse Stärke aufweist.
    Meine Frage wäre nun ob es ratsamer ist eine PRK mit anschließendem Crosslinking zu machen oder erst das Crosslinking und nach einiger zeit wenn das Auge wieder verheilt ist die PRK durchzuführen? Wird dadurch aber nicht die Hornhaut wiederum geschwächt oder sind beide Resultate dann nahezu identisch.

    Vielen Dank im Voraus
    Jetzt Antwort lesen
  • OP Grauer Star
    06.03.2015
    Ich hatte am 29.01.2015 am linken Auge eine Graue Star OP die gut verlief.
    Ich nahm die verschriebenen Augentropfen und Augensalbe regelmäßig (Dexagent - Ophtal.)
    Nach ca. 14 Tagen fing das Auge stark zu Tränen an und es ist auch gerötet.
    In der Dokumentation zur
    Patientenauflärung ist davon nichts erwähnt.
    Können Sie mir raten was ich machen soll.
    Danke für Ihre Hilfe vorab.
    Jetzt Antwort lesen
  • Lupenblick
    01.03.2015
    demnächst steht bei mir, 56Jahre, eine Katarakt-OP an. Ich bin stark kurzsichtig und mittlerweile auch alterssichtig. Trotz Gleitsichtbrille kann ich Etiketten, Straßenkarten etc. nur dank des Lupenblicks lesen. Der soll nach der OP ja nun wegfallen. Wenn das mit einer Brille ausgeglichen werden kann, ist das ok, aber was ist z.B. mit Augenbrauen zupfen und Augen schminken? Ich bin sehr verunsichert. Der Lupenblick hilft mir doch in vielen Lebenslagen.
    Jetzt Antwort lesen
  • Cortison ins Auge
    01.03.2015
    Ich habe Diabetes und auf beiden Augen das feuchte Maculaödem. Nun wurden die Augen trocken gelegt. Kurze Zeit später war eins wieder feucht. Nun überlegt man, ob man ein Cortisonimplantat einpflanzen. Wird es helfen das Auge trocken zu halten?
    Jetzt Antwort lesen
  • asphärische linse
    26.02.2015
    ist es richtig, dass asphärische linsen ein um 20- 30% verbessertes sehen bewirken?
    Jetzt Antwort lesen
  • Nochmals Lasern
    25.02.2015
    Hallo,


    Ich habe vor 8 Jahren eine Lasik mit Re-Lasik unternehmen lassen. Damalige Myopie -8, -9. Leider ist die Kurzsichtigkeit etwas zurückgekommen. -1,25, -1,5. Bin jetzt knapp 33 Jahre.


    Im Gespräche mit meinem vertrauten Augenarzt der Klinik, wäre eine weitere Korrektur auf 0,25/0,5 möglich. Aktuelle Hornhautdicke 530mü. Abzüglich des Flaps wäre wir laut ihm bei 290mü. Er sprach aber auch Risiko wäre größer einer Hornhautverwölbung, da schon viel gelasert wurde durch die hohe Myopie. Aber eigentlich ist sie doch selten.

    Jetzt bin ich verunsichert. Hatte mich eigentlich schon darauf gefreut.

    Konkret habe ich vier Fragen und hoffe auf Antwort:

    1. Die Resthornhautdicke ist doch eigentlich im Rahmen. Aber ist mein Risiko höher für Komplikationen wegen den Vorlaserungen/erhöhten Abtrag?

    2.Bei einer Kollagenvernetzung: wird dann wieder die volle Sehkraft erreicht falls der Supergau passieren würde?

    3.Tritt die Hornhautverwölbung beidseitig auf?

    4. Wie hoch sehen Sie das Risiko, wenn ich die dritte Lasik machen mit Ausgang auf 290mü? (vielleicht in Prozent)



    Vielen Dank im Voraus



    Mit freundlichen Grüßen

    Patty Sabo
    Jetzt Antwort lesen
  • DMEK oder Triple DMEK
    23.02.2015
    Ich bin 68 Jahre alt und von der Fuchs*sche Endotheldystropie erblich betroffen. Es wurde auch beginender Grauer Star festgestellt.
    1/.Was würden sie empfehlen: nur DMEK oder Triple DMEK.
    2/.Wann ist der Operationzeitpunkt
    (erst wenn man schon sehr beschränkt sehen kann oder früher)
    3/.Hat eine früher durchgeführte DMEK bzw.Triple DMEK einen positiven Einfluß auf den Erfolg oder spielt das keine Rolle.
    Was ist bitte Ihre Meinung dazu?
    Jetzt Antwort lesen
  • Extrem schlechte Sicht nach Crosslinking OP
    22.02.2015
    Hallo,
    Ich wurde Ende Januar am linken Augen operiert. Mein Keratokonus wurde mit dem UV Crosslinking behandelt. Nach dem alles normal verheilte konnte nach 3 Tagen die Verbundskontaktlinse entfernt werden. Leider begannen danach die Probleme. Meine Hornhaut wurde extrem Rau und ich fügte mir einen kleinen Riss zu. Der Riss ist nun zum Glück laut Arzt verheilt, aber die Rauheit ist gleichgeblieben. Ich pflege stündlich, tropfe Kortison, nehme Omega 3 und benutze Vitamin A Creme. Jetzt ist meine OP 25 Tage her und das Auge ist noch Rau und ich habe eine sehr schlechte Sicht. Sorge macht mir auch, dass ich das Gefühl habe, dass ich zwischenzeitlich wieder etwas besser sehen konnte, es aber wieder schlechter geworden ist. Ich sehe sehr milchig, verschwommen und unscharf.
    Ich wüsste gerne, ob das bedenkenlos ist. Vielen, vielen Dank!
    Jetzt Antwort lesen
  • injektion oder tropfnetäubung?
    15.02.2015
    nach auskunft in meiner augenarztpraxis wird bei katarakt-op nur durch tropfen betäubt und narkose nur bei medizinischer indikation, z.b. parkinson-patienten gearbeitet.
    Jetzt Antwort lesen
  • optische biometrie
    15.02.2015
    was ist das, wer kann das machen (jeder operateur?) und wie wirkt sie?
    Jetzt Antwort lesen
  • welche linse?
    15.02.2015
    gegen ende eines aufklärungsgesprächs über katarakt op wurden mir asphärische ??? linsen empfohlen, 500€ kosten. wann sind die angezeigt?
    Jetzt Antwort lesen
  • Habe Blaufilterlinsen
    11.02.2015
    Nach einer Katarakt OP habe ich auf beiden Augen eine "Blaufilterlinse" und habe festgestellt, dass mein zuletzt operiertes Auge besser und ohne Probleme ist, als das linke Auge welches vor zwei Jahren am grauen Star operiert wurde. Bei dem linken Auge habe ich immer das Gefühl, ich müsste was wegwischen oder es ist was vor dem Auge. Die Shekaraft ist bei beiden Augen nach den OPs super. Kann es da Unterschiede geben ?
    Jetzt Antwort lesen
  • OP grauer Star
    29.01.2015
    Welche OP ist die schonendere per Nano Laser oder die traditionelle OP ?
    Welche Vor- oder Nachteile haben diese Methoden - ausser dass ich die Nano Laser OP selbst zahlen muss?
    Jetzt Antwort lesen
  • Starke Weitsichtigkeit
    20.01.2015
    Bin 48 Jahre alt und weitsichtig. links sph+6,5, cyl. +0,75, rechts sph+6,0, cyl. +0,5. Habe eine Gleitsichtbrille mit 1,75 Add. Habe ich beraten lassen Monofokallinsen einsetzen zu lassen und die Nähe mit Gleitsicht oder Lesebrille zu korrigieren. Ist so eine Op ratsam in meinem Alter? Kein grauer Star.
    Brauche beruflich gute Nahsicht, muss Auto fahren und am Bildschirm arbeiten. Treibe in der Freizeit regelmäßig Sport.
    Jetzt Antwort lesen
  • nach der operation
    15.01.2015
    was passiert mit dem Auge, wenn ich nur durch ein milchiges Glas sehen kann. es ist schlimmer als vor der Op.
    Jetzt Antwort lesen
  • Multifokallinsen
    07.01.2015
    Hallo
    Ich bin 52 Jahre alt, Ich habe ein schwachsichtiges Auge. Nun habe ich mich erkundigt ob es möglich ist Multifokallinsen zu implantieren.
    Es ist zwar mögich aber nur das eine Auge. Das schwachsichtige würde nue eine Monofokallinse bekommen. Aber meine Sehstärke würde so bleiben wie jetzt mit der Gleitsichtbrille.Nun überlege ich ob es sich lohnt soviel Geld auszugeben.
    Mich stört meine Brille nicht .Ich möchte nur sehen können.
    Danke
    Jetzt Antwort lesen

Ihre Frage


(Ich kann den Code nicht lesen)

Wir freuen uns, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und unseren Service, Ihren Aufenthalt oder die ärztliche Behandlung in unserer Augenklinik am Neumarkt auf Facebook bewerten. Vielen Dank!