schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

ReLEx SMILE – Was kann die moderne Augenlasermethode und was nicht?

ReLEx SMILE gilt als modernstes Verfahren zum Augenlasern in der refraktiven Chirurgie und wird in Deutschland seit 2008 angewandt. In der Öffentlichkeit wird es durch cleveres Marketing vor allem als völlig schmerzfrei sowie schonender und komfortabler als andere Methoden beworben. Doch eine ausführliche Beratung und eine objektive Aufklärung über die Nachteile von ReLEx SMILE kommen oft zu kurz. Nach einigen Jahren der Anwendung erweisen sich viele der vermeintlichen Vorteile als nicht evident.

Es ist stets Vorsicht geboten, wenn ein Eingriff als völlig harmlos angepriesen wird, denn eine OP birgt immer gewisse Risiken. In der Augenklinik am Neumarkt in Köln stehen wir der neuen Behandlung kritisch gegenüber. Wir möchten unsere Patienten wie vor jedem Eingriff ausführlich über die Behandlungsmethode ReLEx SMILE und ihre möglichen Risiken informieren. Das moderne Verfahren eignet sich vor allem für Patienten mit hoher Kurzsichtigkeit oder starker Hornhautverkrümmung. Für einen Großteil der refraktiven Laserbehandlungen empfehlen sich allerdings bewährte Verfahren, wie die FEMTO-Lasik, die Trans PRK oder Lasik Xtra, die ebenfalls in der Augenklinik am Neumarkt angeboten werden. Das ReLEx SMILE-Verfahren werden wir voraussichtlich ab 2019 für unsere Patienten anbieten, wenn ein verbessertes Lasergerät auf dem Markt zur Verfügung steht.

Letztendlich lässt sich die Entscheidung für das passende Augenlaserverfahren nur durch eine persönliche und fundierte Einschätzung vom medizinischen Fachpersonal treffen.

Wir bieten das ReLEX Smile Verfahren in der Augenklinik am Neumarkt zur Zeit noch nicht an!

Wir beraten Sie gerne in der Augenklinik am Neumarkt zu allen Fragen zum ReLEx SMILE-Verfahren oder weiteren Lasermethoden wie Femto-LASIKTrans PRK und Lasik Xtra.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Per Telefon: +49 (0)221-650-722-0 

oder über unseren Schnellkontakt und Rückrufservice

Was genau ist ReLEx SMILE?

Der Name ReLEx SMILE steht für Small Incision Lenticule Extraction. Im Vergleich zur LASIK wird hierbei ohne Flap und Messer gearbeitet, die Hornhaut wird also nicht vollständig geöffnet. Man spricht von flapless surgery oder auch der Schlüssellochmethode. Daher gilt der Eingriff mit nur einem kleinen Zugangsschnitt als minimal-invasiv. Dass das Auge äußerlich weitgehend intakt bleibt, empfinden auch Patienten als angenehm.

So funktioniert die ReLEx SMILE-Methode

Während des Eingriffs sorgt ein Computer mit einem Eyetracking-System dafür, dass der Laser den richtigen Bereich trifft. Der Femtosekundenlaser des VisuMax-Lasersystems erhitzt das Innere des Auges, ohne dass die Hornhautoberfläche beim Lasern beschädigt wird. Der Laser führt einen doppelseitigen und dreidimensionalen Schnitt in der Hornhaut durch, wodurch ein hauchdünner Lentikel entsteht, also ein linsenförmiges Stück Gewebe. Durch einen zwei bis vier Millimeter breiten Schlitz (Inzision) wird ein kleiner Spatel eingeführt, um den Lentikel vorsichtig zu lösen. Die losgelöste Hornhaut wird mit einer Pinzette aus dem Auge entfernt. Durch die Entnahme des Lentikels ändert sich die Form der Hornhaut. Das Licht wird jetzt so gebrochen, dass eine optimale Sehschärfe entsteht. Anschließend werden die Augen mit den Fingern etwas gedrückt um den Schlitz wieder zu schließen. Damit ist die ReLEx SMILE-Operation beendet.

Relex Smile: Heilungsverlauf nach der OP

Die vermeintlichen Vorteile von ReLEx SMILE schnelle Regeneration der Sehschärfe, schmerzfreie Heilphase, stabile Ergebnisse, keine Flap-bedingten Komplikationen oder Nebenwirkungen im ReLEx SMILE-Heilungsverlauf sind heute nach einigen Jahren der Anwendungsbeobachtung nicht mehr haltbar. Ähnlich wie bei der PRK dauert es auch bei der Smile-Methode einige Tage bis Wochen, bis die Patienten ihre volle Sehleistung zurückgewinnen. Zudem können folgende vorübergehende Nebenwirkungen bei Patienten auftreten:

  • Trockene Augen
  • Sehschwankungen
  • Blendung

Trockene Augen nach Relex Smile

Ein bestätigter Vorteil ist allerdings, dass Patienten nach der ReLEx SMILE-OP seltener trockene Augen haben, da die Hornhaut nicht komplett durchtrennt wird. Damit ist die Methode auch für Patienten geeignet, die Probleme mit trockenen Augen haben. Zudem können sich Patienten im Heilungsverlauf unbesorgt die Augen reiben, da kein Flap verrutschen kann.

Relex Smile: Nachteile und Risiken der neuen Methode

Bei ReLEx SMILE besteht ein besonderer Nachteil bei möglichen Nachkorrekturen. Obwohl die Zielgenauigkeit aller Laserverfahren sehr gut ist, sind teilweise spätere Korrekturen nötig: Je höher der Ausgangsfehler, desto höher die Wahrscheinlichkeit für eine Nachbehandlung. Dieser Grundsatz gilt ebenfalls für das SMILE-Verfahren. Ist eine Nachbehandlung nach SMILE erforderlich, muss bei dieser entweder ein Excimerlaser angewandt werden oder ein Flap in die Hornhaut geschnitten werden. Für beide Varianten ist eine gewisse Hornhautdicke von Nöten. Der Nachteil bei der ReLEx SMILE- Methode ist, dass diese nötige Beschaffenheit der Hornhaut nicht mehr garantiert ist und eine Nachbehandlung so in der Regel nicht möglich ist.

Zudem liegen für ReLEx SMILE einige mögliche Risiken in der angewandten Technik begründet: Nach Andocken am Auge ist ein Nachjustieren des Lasers nicht mehr möglich. Entsprechend der Flap-bedingten Probleme bei einer LASIK kann es beim SMILE-Verfahren zu einigen weiteren Komplikationen kommen:

  • Inkomplette Schnitte
  • Ansaugverlust
  • Gewebefalten
  • Epitheleinwachsungen

ReLEx SMILE – Der Ablauf in Gegenüberstellung zu anderen Augenoperationen

Als fehlsichtiger Patient sieht man sich mit zahlreichen Methoden zum Augenlasern für eine Korrektur des Sehvermögens konfrontiert. Wir möchten Ihnen einen kurzen Überblick zu den verschiedenen Techniken im Vergleich zu ReLEx SMILE geben. Die folgenden Erkenntnisse stammen aus der Publikation PRK, LASIK und SMILE: Eine Standortbestimmung zur Laserbehandlung bei Fehlsichtigkeit, die unser Augenarzt Dr. med. Omid Kermani im Oktober 2017 für die Fachzeitschrift Ophthalmo-Chirurgie verfasst hat.

Femto-LASIK vs. ReLEx SMILE

Mehrere Studien zum Vergleich der Methoden Femto-LASIK und ReLEx SMILE legen nahe, dass sowohl die refraktiven Ergebnisse als auch die Sicherheit der Verfahren gleichwertig sind, wenn mit ReLEx SMILE eine Kurzsichtigkeit behandelt wird. Deutlich wurde aber, dass die Sensibilität der Hornhaut in den ersten Monaten nach SMILE weniger beeinträchtigt ist und hier auch weniger Patienten vom Sicca-Syndrom (trockenen Augen) betroffen waren.

PRK vs. ReLEx SMILE

Auch beim Vergleich von PRK und ReLEx SMILE kommen Studien zu dem Ergebnis, dass die refraktiven Ergebnisse der beiden Verfahren vergleichbar gut sind bei der Korrektur von Kurzsichtigkeit. Allerdings konnte festgestellt werden, dass Sehfehler höherer Ordnung mit SMILE nicht behandelbar sind.

Für wen eignet sich ReLEx SMILE?

Daraus geht hervor, dass die ReLEx SMILE-Methode vor allem für Patienten mit hoher Kurzsichtigkeit geeignet ist. Die Korrektur einer Weitsichtigkeit ist mit diesem Verfahren nicht möglich. Die Behandlung von Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) kann heutzutage weiterhin besser mit einer Femto-LASIK behandelt werden. Durch die fehlende Rotationskompensation ist die Wahrscheinlichkeit für Nachbehandlungen bei ReLEx SMILE besonders bei gemischten Sehfehlern sehr hoch.

ReLEx SMILE ist also kein Verfahren, dass die refraktive Chirurgie revolutioniert und wird die LASIK und PRK wohl auch in Zukunft nicht als gängige Augenlasermethoden ablösen. Trotzdem stellt die innovative Methode eine Bereicherung für die Medizin dar und wird für einige Patienten die beste Variante zur Behebung ihrer Fehlsichtigkeit sein. Lassen Sie sich in der Augenklinik am Neumarkt persönlich und ausführlich beraten, welche Augenlasermethode für Sie in geeignet ist!

Phake Intraokulare Zusatz-Implantlinsen (IOL) werden vor die körpereigene Linse in das Auge eingesetzt.

Intraokulare Linsenimplantate (IOL) werden in das Auge eingesetzt.