schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Advanced PRK

Die PRK (Photorefraktive Keratektomie) eignet sich bei geringen Sehfehlern – vor allem aber auch bei einer dünnen Hornhaut: 

Zunächst wird das Epithel (Deckhäutchen) entfernt und dann die Modellierung mit dem Excimer-Laser an der äußeren Hornhautschicht durchgeführt. Danach braucht das Epithel etwa drei bis vier Tage Regenerationszeit. Die volle Sehkraft entfaltet sich nach sieben bis zehn Tagen.

Empfohlen bei:

  • Kurzsichtigkeit bis -6 dpt (Grenzbereich bis - 8 dpt)
  • Weitsichtigkeit (Grenzbereich bis +3 dpt)
  • Hornhautverkrümmung bis 5 dpt (Grenzbereich bis 6 dpt)

(Richtlinien der Kommission Refraktive Chirurgie des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands)

Phake Intraokulare Zusatz-Implantlinsen (IOL) werden vor die körpereigene Linse in das Auge eingesetzt.

Intraokulare Linsenimplantate (IOL) werden in das Auge eingesetzt.

Abb. 1a+1b: Zustand vor dem Eingriff: Einfallende Lichtstrahlen treffen vor der Netzhaut zusammen. Das Fernbild ist unscharf. Der Laser modelliert die Hornhaut-Oberfläche durch mikrometergenauen Gewebsabtrag
Abb. 2a+2b: Zustand nach dem Eingriff: Einfallende Lichtstrahlen treffen nun auf der Netzhaut zusammen. Das Fernbild ist scharf.