Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Makuladegeneration – Lasertherapie, Thermotherapie & Netzhautoperation

Informationen zur Netzhautoperation, Laser-/Thermotherapie bei Makuladegeneration

Absolut entscheidend für die Auswahl und den Beginn der geeigneten Therapie ist es, den richtigen Zeitpunkt für die richtige Unterform der feuchten Makulopathie zu „erwischen“. Insofern sind regelmäßige Kontrollen durch einen Augenarzt für den Therapieerfolg enorm wichtig.

Sie haben Fragen? Unser Fachpersonal hilft Ihnen gerne weiter!

Transpupilläre Thermotherapie (TTT)

Die transpupilläre Thermotherapie (TTT) ist eine neuere Form der Behandlung auch für zentrale Prozesse. Hier wird mittels eines Lasers das betroffene Gewebe nicht zerstört wie bei der reinen Laserbehandlung, sondern durch kontrollierte Temperaturerhöhung einem Hitzeschock ausgesetzt, der bestimmte Reparaturmechanismen in Gang setzt und das umgebende Gewebe weitestgehend schont. Die Dosierung der Energie ist jedoch problematisch. Außerdem könnten auch Narben entstehen.

Netzhautoperationen

Die operativen Möglichkeiten in Form von Netzhautoperationen mit Verschiebung der Netzhaut (Makulatranslokation, autologe RPE-Translokation) oder Entfernung der unter der Netzhaut befindlichen Membranen und Blutansammlungen sind – entgegen dem teilweise verbreiteten Optimismus – leider nur für vereinzelte ausgewählte Krankheitsverläufe geeignet und führen auch hier nicht immer zum gewünschten Erfolg.

Lasertherapie

Die Lasertherapie in Form der direkten Verschmelzung der wuchernden Gefäße eignet sich nur für außerhalb des Zentrums der Makula (der Fovea) sitzende Veränderungen, da das Zentrum ja erhalten bleiben soll und der Laser das ganze Gewebe zerstört und vernarbt.

Willkommen bei der Augenklinik am Neumarkt

Makuladegeneration – Photodynamische Therapie

Am erfolgversprechendsten, als Standardtherapie anerkannt und mit den längsten Erfahrungen verbunden ist die sogenannte photodynamische Therapie (PDT).

Makuladegeneration – Therapie mit Gefäßwachstumshemmer (VEGF-Hemmer)

Ein Verfahren zur Behandlung der Frühphase aller Formen der feuchten Makulopathie ist das Spritzen bestimmter Gefäßwachstumshemmende Stoffe, die sogenannten VEGF-Hemmer in den Glaskörper des Auges.

Augen lasern

Egal ob mit Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder einer Hornhautverkrümmung: Nicht jeder kann und möchte sich an Brille und Kontaktlinsen gewöhnen. Wir bieten viele verschiedene Augenlaser-OPs für Sie an.

Sie haben Fragen? Unser Fachpersonal hilft Ihnen gerne weiter!