schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Tipps für den Alltag

Augentropfen
Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, dürfen Sie nur von Ihrem Augenarzt empfohlene Augentropfen verwenden. Bei weichen Kontaktlinsen dürfen nur Nachbenetzungslösungen ohne Konservierungsmittel benutzt werden, da sich diese in die Linse einlagern.

Autofahren
Optisch ist die Linse der Brille ebenbürtig. Zwei Nachteile bestehen jedoch: Bei laufendem Gebläse oder bei der Benutzung einer Klimaanlage können Kontaktlinsen austrocknen und am Auge reiben. Diese Beschwerden kann man mit der Verabreichung von künstlicher Tränenflüssigkeit vorbeugen.

Nach längerer Tragezeit (mehr als zehn Stunden) kann unter diesen ungünstigen Bedingungen ein mehr oder weniger starkes Hornhautödem entstehen, wodurch die Blendungsempfindlichkeit erhöht und die Nachtfahrtauglichkeit eingeschränkt sein können.

Kontaktlinsen und Beruf
Kontaktlinsen sollten in staubiger Umgebung nicht getragen werden. Es besteht die Gefahr, dass sich Fremdkörper auf der Linse ablagern oder zwischen Linse und Hornhaut geraten. In der Folge können ein starkes Fremdkörpergefühl und Augenentzündungen entstehen. Im Umgang mit Chemikalien sollten aus den gleichen Gründen keine Kontaktlinsen getragen werden.

Kosmetika
Zweckmäßigerweise sollte die Linse vor dem Auftragen von Kosmetika und Augen-Make-up aufgetragen werden. Kosmetika (z.B. Kajalstift) sollten generell nicht auf die Lidkante aufgetragen werden. Besser ist es, und vom optischen Effekt vergleichbar, den Strich direkt unter die Lidkante auf die Lidhaut zu zeichnen.

Medikamente
Viele Medikamente können den Tränenfilm des Auges verändern. Solche Wirkungen werden zuweilen z.B. der "Pille" angelastet.

Reisen
In Flugzeugen ist die Luftfeuchtigkeit herabgesetzt. Es ist sinnvoll, die Kontaktlinsen entweder häufiger nachzubenetzen, oder die Kontaktlinsen vom Auge zu entfernen. 

Schlafen
Nur Linsen mit sehr hoher Sauerstoffdurchlässigkeit, also Linsen, die zum verlängerten Tragen geeignet sind, dürfen nach Absprache mit dem Anpasser am Auge bleiben.

Schwangerschaft  
Die Kontaktlinsen lassen sich in der Regel wie bisher weiter. Ebenso können die dazugehörigen Kontaktlinsenlösungen weiter verwendet werden. Wegen der Umstellung des Hormonhaushaltes sind Unverträglichkeitsreaktionen möglich.

Sport
Gerade im Sport sind vor allem weiche Kontaktlinsen der Brille weit überlegen. Es muss aber besonders bei anstrengenden Sportarten darauf geachtet werden, dass die Linsen eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit haben. Der Energieverbrauch der Hornhaut ist beim Sport hoch. Egal ob Ballsportarten, Leichtathletik oder Schwimmsport, weiche Kontaktlinsen haften am Auge wie eine zweite Haut - ohne ein lästiges Brillengestell, das den Ausblick behindert . Aufgrund der veränderten physiologischen Vorgänge kann es zu verstärkten Ablagerungen kommen, und eine entsprechend häufigere Proteinentfernung wird notwendig.

Trockene Augen und Bildschirmarbeitsplatz
Mangelhafter Tragekomfort stellt eine der häufigsten Ursachen für den Ausstieg aus dem Tragen von Kontaktlinsen dar. Etwa 60% der Kontaktlinsenträger haben durch das Tragen von Kontaktlinsen trockene und gereizte Augen. Um diese Unverträglichkeitsreaktionen zu mildern, verwenden ca. 50% der Kontaktlinsenträger frei verkäufliche Nachbenetzungstropfen während des Tragens ihrer Kontaktlinsen. 

Häufig zu beobachten sind zunehmende Unverträglichkeiten bei intensiver Bildschirmtätigkeit. Aufgrund von Problemen während des Tragens am Bildschirmarbeitsplatz reduzieren ca. 60 % der Kontaktlinsenträger die Tragezeit auf ihren Freizeitbereich.

Unverträglichkeiten
Unverträglichkeiten gegen jegliche Art von Kontaktlinsen treten in den seltensten Fällen spontan auf. Meistens sind sie das Ergebnis eines langsam fortschreitenden Prozesses. Nachdem der Kontaktlinsenträger mit einer Tragezeit von 12-14 Stunden und einem guten Tragekomfort begonnen hat, muss er nach und nach seine Tragezeit reduzieren oder bemerkt eine Verschlechterung des Tragekomforts. 

Manchmal ist es sinnvoll, die Kontaktlinsen im Wechsel mit der Brille zu tragen, da eine chronische Augenreizung durch die Kontaktlinse zu deren Unverträglichkeit führen kann.

Anspruch auf Krankenkassenleistungen?
Die gesetzliche Krankenkasse zahlt einen Festbetrag, wenn eine medizinische Indikation erfüllt ist, das kann z.B. eine Fehlsichtigkeit ab +/- 8,0 dpt. sein. Das Pflegemittel muss der Versicherte in jedem Fall selber bezahlen.