schildergasse 107-109
tel.: +49 (0) 221.650 722-0
50667 köln
info@augenportal.de
Menü öffnen Augenklinik am Neumarkt anrufen

Glaskörpertrübung (Floater; Vitreolyse)

Glaskörpertrübung: Heilung ist möglich

Glaskörpertrübungen werden auch als "Floater", "mouches voulantes" oder "fliegende Mücken" bezeichnet. Der Glaskörper besteht aus einer klaren, gelartigen Substanz in der Hauptkammer des Auges zwischen der Linse und der Netzhaut. In jungen Jahren ist der Glaskörper vollkommen durchsichtig. Mit der Alterung des Auges kann der Glaskörper degenerieren und dabei seine Form verlieren bzw. sich verflüssigen.

Dabei verdichten sich Kollagenfasern zu Knoten oder Strängen. Diese Gewebeklumpen sind die Ursache für Schatten auf der Netzhaut, die als Punkte, Fäden oder Spinnennetze erscheinen und als "Floater" bezeichnet werden. In vielen Fällen mit fortschreitender Degeneration kann sich der Glaskörper komplett von der Netzhaut ablösen. Die hintere Glaskörperabhebung ist oft mit einem plötzlichen Anstieg der Floateranzahl verbunden. Mit den heutigen medizinischen Kenntnissen und Augenchirurgie-Verfahren ist die Glaskörpertrübung-Heilung glücklicherweise möglich.

Glaskörpertrübung-Heilung durch klassisches Verfahren: Die Vitrektomie

Glaskörpertrübung-Heilung durch Vitrektomie (Augen-Operation): Abhängig von der Diagnose gibt es hierbei verschiedene Möglichkeiten. Üblicherweise in einem Operationssaal durchgeführt, werden Teile Ihres Glaskörpers (bis hin zur Komplettentfernung) mit einer elektrolytischen Kochsalzlösung ersetzt. Im Durchschnitt dauert eine solche AugenOP etwa eine bis zwei Stunden. Das Verfahren der Vitrektomie birgt mitunter allerdings Risiken wie Blutungen, Netzhautablösungen und Infektionen und kann zum grauen Star führen.

Glaskörpertrübung-Heilung durch Laser-Behandlung: Klinische Studien haben gezeigt, dass die Laser-Vitreolyse eine sichere und effektive Behandlungsmethode für die Mehrheit der Patienten darstellt. Falls sich Floater hartnäckig halten, könnte Ihr Augenarzt eine chirurgische Intervention empfehlen.

Welche Patienten profitieren von der Laser-Vitreolyse?

Es ist wichtig, dass Sie sich einer eingehenden Augenuntersuchung unterziehen, um Ihre Eignung für den Floater-Laser feststellen zu lassen.

     

  • Alter: In den meisten Fällen haben jüngere Patienten (< 45 Jahre) mikroskopisch kleine Floater nahe an der Netzhaut (ein bis zwei Millimeter Abstand). Die Behandlung mit dem Floater-Laser eignet sich meist nicht für diese Patientengruppe.
  • Symptom-Entwicklung: Wenn Floater sich sehr schnell entwickeln, kann dies im Zusammenhang mit einer hinteren Glaskörperabhebung stehen. Die Laser-Vitreolyse kann angewandt werden.
  • Floater-Eigenschaften: Große Floater mit sanften Übergängen, die sich in einiger Entfernung zur Netzhaut befinden, sind ideal für die Laser-Vitreolyse geeignet.
  •  

Wir haben noch Fragen? Wie beraten Sie gerne detailliert persönlich.